ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Finanzen

HYPOTHEK IMMOBILIE Hypothek auf die Immobilie oder Hausverrentung?

Deutsche Teilkauf GmbH

Deutsche Teilkauf GmbH

Wer eine eigene Immobilie besitzt, aber mit einer geringen Rente auskommen muss, steht schnell vor der Frage: Soll ich verkaufen, vermieten oder eine Hypothek aufnehmen? Es gibt aber noch eine Möglichkeit, um seinen Ruhestand aufzubessern: die Immobilienverrentung. Dabei bleiben die Eigentümer zu Hause wohnen und machen trotzdem ihre Immobilie zu Geld. Die vielleicht attraktivste Art der Immobilienrente ist der Teilverkauf.

Hypothek auf die Immobilie - lohnt sich das?

Sorgenfrei im Ruhestand

Vor- und Nachteile der Hypothek auf die Immobilie

Was ist besser: Ein Haus mit einer Hypothek zu belasten oder einen Teil davon zu verkaufen? Beide Modelle ermöglichen es, mit der eigenen Immobilie Kapital freizusetzen. Die Hypothek ist zwar allseits bekannt, der Teilverkauf erweist sich jedoch vielleicht als bessere Alternative. Die Renten sind sicher, sagte einst der Politiker Norbert Blüm – und auf lange Sicht lag er damit nicht ganz richtig. Die gesetzliche Rente sinkt heutzutage mehr denn je. Wer sich nur auf sie verlassen hat, muss heute Einschnitte beim Lebensstandard in Kauf nehmen. Auch wenn viele Rentnerinnen und Rentner sich bereits den Lebenstraum von den eigenen vier Wänden erfüllt haben und dafür keine Ausgaben mehr haben, fehlt den meisten finanzieller Spielraum.

Die meisten Senioren bewohnen ihre Immobilie selbst. Bei den 70- bis 79-Jährigen liegt die Eigentumsquote immerhin bei 58 Prozent. Geringere Rente einerseits, wertvolle Immobilie andererseits: Da stellt sich die Frage, ob ein Verkauf nicht die Lösung für mehr Liquidität wäre. Doch ein Umzug ist für die meisten Menschen die letzte Option. Zu viel Geld, Zeit und Liebe wurden investiert, um das geliebte Eigenheim aufzugeben. Daher nutzen viele Senioren die Möglichkeit des günstigen Kredits mithilfe einer Hypothek auf ihre Immobilie. Ein abbezahltes Haus ist eine gute Sicherheit für die Bank – da werden die Konditionen schon deutlich angenehmer als bei einem Kredit ohne eine solche Anlage. Die Nachteile der Hypothek sind allerdings, dass die Eintragung ins Grundbuch teuer, aufwändig und kompliziert ist. Zudem knüpfen viele Banken die Höhe und Konditionen des Kredits an den Verwendungszweck.

Immobilien-Teilverkauf für mehr finanzielle Freiheit

Wer eine Alternative zur Hypothek sucht, wird schnell auf die Immobilienrente und ihre vielen Varianten stoßen. Eine noch wenig bekannte, aber sehr lohnende Form der Immobilienverrentung ist der Teilverkauf. Das Prinzip ist einfach, die Vorteile überzeugend. Eigentümer verkaufen dabei – wie der Name schon sagt – einen Teil der eigenen Immobilie. Der Käufer wird mit dem entsprechenden Anteil am Haus oder an der Wohnung als stiller Teilhaber ins Grundbuch eingetragen. Die Verkäufer erhalten für den Teilverkauf eine vereinbarte Summe und können gegen ein faires monatliches Nutzungsentgelt unverändert zu Hause wohnen bleiben – mit allen Rechten. Gerade dieser Zusatz birgt einen entscheidenden Vorteil.

Denn beim Teilverkauf erhalten die Eigentümer nicht nur ein lebenslanges Wohnrecht, sondern auch das sogenannte Nießbrauchrecht, das weit über das Wohnrecht hinausgeht. Beim Nießbrauch behält der Eigentümer die volle Entscheidungshoheit über die Immobilie, kann an- und ausbauen und seine Immobilie sogar vermieten. Besonders für Senioren, die aus dem Haus zum Beispiel ins Betreute Wohnen umziehen müssen, ist diese Möglichkeit Gold wert. Die Einnahmen werden dabei nicht mit dem stillen Miteigentümer geteilt. Verstirbt der Eigentümer oder die Eigentümerin, wird die Immobilie zum dann aktuellen Marktpreis verkauft und beide Parteien, Teilkäufer und die Erben des Teilverkäufers erhalten ihren Anteil an der Immobilie ausgezahlt. Auch ein vorzeitiger Verkauf ist möglich.

Hypothek auf die Immobilie - lohnt sich das?

Die Deutsche Teilkauf begleitet Schritt für Schritt durch die ganz persönliche Angebotsanfrage

Der Experte für Teilverkauf

Die Deutsche Teilkauf GmbH gehört bundesweit zu den führenden Anbietern dieses Modells der Immobilienverrentung. Wer sich für einen Teilverkauf mit den Düsseldorfer Experten entscheidet, profitiert von einer ganzen Reihe Vorteile. Das beginnt bereits mit der Wertermittlung. Die Deutsche Teilkauf übernimmt die Kosten für das unabhängige Wertgutachten. Auf der Basis dieser Einschätzung wählen die Eigentümer, welchen Betrag sie gerne für den veräußerten Immobilien-Anteil hätten (bis zu 50 Prozent des Objektwertes).

Eine eventuelle Spekulationssteuer wird nicht erhoben. Auf Wunsch kann für die Erben ein Erstankaufsrecht auf den verkauften Eigentumsanteil vereinbart werden, falls das Objekt in Familienbesitz bleiben soll. Die Vorteile des Teilverkaufs mit der Deutschen Teilkauf GmbH sind zahlreich: keine Verkaufsgebühren, steuerliche Vorteile, finanzielle Freiheit, unveränderte Wohnsituation, freie Verfügung über die Immobilie, von Wertsteigerungen profitieren. Die Deutsche Teilkauf wird den erworbenen Miteigentumsanteil an der Immobilie dauerhaft nicht nutzen und erhält dafür lediglich eine Kompensationszahlung in Form des Nutzungsentgelts. Wer hingegen eine Hypothek auf seine Immobile aufnimmt, belastet sie. Eine Belastung geht auf Kosten des Verkaufspreises und räumt der Bank mehr Rechte ein, als dem Eigentümer lieb sein kann.

Eine niedrige Rente, aber eine eigene Immobilie – diese Kombination gibt es häufig. Mit einem Immobilien-Teilverkauf lässt sich die finanzielle Situation schnell aufbessern, ohne komplett verkaufen oder eine Hypothek aufnehmen zu müssen. Die Deutsche Teilkauf GmbH bietet der Generation 60+ ideale Konditionen an. Mit dem Teilverkauf bekommen Eigentümer das alleinige Nutzungsrecht an der kompletten Immobilie, realisieren Wertzuwächse und können ihre Rente unbeschwert genießen.