Dienstleistung

INFLUENCER RELATIONS DüSSELDORF Influencer Relations: In Düsseldorf berät eine erfahrene Agentur

Fotolia

Fotolia

Influencer Relations haben sich innerhalb weniger Jahre als feste Größe in der Marketing-Welt etabliert. Kein Wunder, denn Influencer verfügen über eine hohe Reichweite, sind authentisch und haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Kaufentscheidungsprozess und die Markenwahrnehmung - das zeigen zahlreiche Studien. Wer die Gruppe der jungen, medial aktiven und gut vernetzten Digital Natives erfolgreich ansprechen möchte, kommt heute an Influencern nicht mehr vorbei. Und sollte sich von Profis unterstützen lassen, die die Influencer-Szene kennen und wissen, wie man mit den neuen Botschaftern umgeht. Eine umfassende Beratung zu Influencer Relations bietet in Düsseldorf eine erfahrene Agentur.

Influencer Relations - in Düsseldorf beraten lassen

Influencer verstehen es, sich und Produkte in Szene zu setzen. Und das immer professioneller. Foto: G-Stock - stock.adobe.com

Influencer: Die neue Generation der Multiplikatoren

Was macht jemanden, der in einem YouTube-Video vor der Kamera eine Flasche Sekt oder ein Food-Produkt in Szene setzt, zu einem begehrten Markenbotschafter? Eine Antwort liefert der Blick auf Zahlen: Viele Social-Media-Stars erreichen mit ihrer Online-Präsenz Millionen von Menschen und haben oft ebenso viele Follower. Vor allem in den Segmenten Food, Lifestyle und Beauty sind es immer häufiger Influencer, deren Urteil darüber entscheidet, ob Konsumenten zu einem Produkt greifen oder nicht. Reichweite zählt aus Marketingsicht allerdings nicht allein. Immer mehr Unternehmen arbeiten gern mit sogenannten Micro-Influencern zusammen. Sie haben kleinere Followerzahlen, dafür oft eine wesentlich bessere Interaktionsrate. Womit sie punkten? Mit Authentizität und Nähe zu ihren Fans. Und genau das ist neben der Reichweite ebenso entscheidend, um Influencer zu relevanten Markenbotschaftern zu machen. Das ist auch den Influencern selbst nicht entgangen. Für viele von ihnen ist das Bloggen und Posten schon lange kein reines Hobby mehr; sie professionalisieren sich und verlangen für ihre Dienste zunehmend mehr Geld. Was das bedeutet, weiß Vivian Stürmann, Chefin der Agentur zeron aus Düsseldorf: "Unternehmen und Marken müssen sich intensiv mit der Szene auseinandersetzen." Die Fragen, die sie sich stellen müssen: Welcher Influencer ist der richtige? Wie soll die Marke in Szene gesetzt werden? Wie viel Freiraum brauchen Influencer und wie viel Kontrolle vertragen sie? Und welches Budget ist ein Influencer wert?

Influencer Relations - in Düsseldorf beraten lassen

Die Inszenierung von Produkten ist Teil der Strategie. Foto: Hello Maike

Influencer Relations - in Düsseldorf beraten lassen

Klar ist: Wer das Potenzial der Influencer Relations nutzen möchte, braucht eine Strategie. Die sollte sich nicht darin erschöpfen, einfach loszumarschieren und Produkte und Samplings im großen Stil zu verteilen. Einige Agenturen verkaufen das ihren Kunden. Was folgt, ist nicht selten eine Enttäuschung: Posts, die keinerlei oder gar falsche Produktinfos beinhalten. Eine Bild- oder Fotosprache, die nicht zur Markenwelt und -philosophie passt. Und nur wenige Wochen vorher hat der Influencer für den direkten Konkurrenten gearbeitet. "Wer das Maximum an Kontrolle über die Inszenierung seiner Produkte und Marken behalten will, sollte sich sehr genau anschauen, mit welchen Bloggern, Instagramern oder YouTubern er zusammenarbeitet", sagt zeron Agenturchefin Vivian Stürmann. Und Deals aushandeln, die beides beinhalten: Freiheit und klare Regeln. Denn Freiräume brauchen Influencer. Sie wollen ihre eigenen Vorstellungen und ihre Kreativität einbringen beziehungsweise ausleben. "Gut so", meint Vivian Stürmann. "Denn das macht sie authentisch und glaubwürdig. Und das ist ein Grund, warum Influencer Relations für Consumer-Marken so wertvoll sind." Eine Influencer Relations Strategie legt klar fest, was erlaubt ist und was nicht. Sie liefert den Content, die Themen für einen Beitrag - ebenso wie einen Rahmen für die visuelle Bildwelt. Sie legt fest, dass und wie Influencer ihre Beiträge zu kennzeichnen haben, damit am Ende des Tages keine juristischen Streitereien drohen. Und sie taxiert aus, auf welchen zusätzlichen Kanälen Influencer ihre Posts, Fotos oder Videos zusätzlich einbinden. Ebenso wichtig: die crossmediale Vernetzung. Denn natürlich macht es Sinn, einen Blog-, Instagram- oder YouTube-Beitrag auch in den eigenen sozialen Netzwerken zu spielen.

Influencer Relations - in Düsseldorf beraten lassen

Die Agentur zeron sitzt in einem 300-qm-Werkstattloft in den Düsseldorfer Schwanenhöfen. Foto: Michael Reisch

Täglich im Wandel: die Influencer-Welt

Unternehmen, die ihre Produkte oder Marken über Influencer pushen wollen, müssen sich entscheiden: Gehe ich auf Masse oder setze ich auf Qualität? Wer etwas Anspruch an seine Marke und seinen Markenauftritt stellt, sollte den Qualitätsansatz wählen. Und das bedeutet konsequenterweise: Die Auswahl der Influencer, der man seine Marke anvertrauen möchte, ist anspruchsvoll. Auch, weil die Influencer-Welt keine statische ist, sondern sich im täglichen Wandel befindet. KPIs, die gestern noch aktuell waren, sind heute vielleicht schon von gestern. Newcomer und neue Influencer beleben die Szene und setzen frische Akzente. Die Agentur zeron aus Düsseldorf kennt die Dynamik und verfügt über zahlreiche Kontakte zu verschiedensten Influencern. Und trotzdem steht für jeden neuen Kunden, für jedes neue Projekt eine grundlegende Recherche auf dem Plan: Welcher Influencer passt? Hat er oder sie bereits für die Konkurrenz gearbeitet? Wie inszeniert er "seine" Produkte? Ebenso wichtig für die Düsseldorfer Influencer-Relations-Experten sind Reichweiten und Interaktionen. Eine Frage jedoch steht für die Agentur zeron ganz am Anfang: Wie lassen sich Influencer Relations in die Marketing-, Sales- und PR-Strategie einbinden und einfügen? Denn idealerweise gibt es eine Markenstory, die auf verschiedenen Kanälen zum Einsatz kommt. Was die Agentur, die ihre Wurzeln in der PR hat, dabei von anderen unterscheidet? Ihr Verständnis für das gesamte Marketing, ihr Feeling für Content.

zeron: Eine Agentur, die sich in der Influencer Welt auskennt

Seit 2011 gibt es die Agentur zeron, die in modernen Werkstattlofts auf den inzwischen legendären Schwanenhöfen im Süden Düsseldorfs ihren Sitz hat. Das Team: ein guter Mix aus U- und Ü-30-Jährigen. Das hat viele Vorteile für Geschäftsführerin und Gründerin Vivian Stürmann: "Die U30-Generation bringt eine große Affinität zum Thema mit und kennt sich sehr gut in der Influencer-Welt aus. Die Ü30-Generation bei uns in der Agentur dagegen versteht sich perfekt auf die strategische Einbettung der Influencer Relations." Zum Leistungsportfolio von zeron zählen darüber hinaus PR, Content-Konzepte sowie Social Media. Auf der Kundenliste führt die Agentur Unternehmen und Marken wie Kikkoman, Krombacher, Homann oder den Bundesverband Glasindustrie e. V. sowie den Telekommunikationsanbieter Tele2.