Finanzen

INSURANCE LINKED SECURITIES Marktwachstum des CAT-Bond-Marktes - eine Anlageklasse etabliert sich

Plenum Investments AG

Plenum Investments AG

Die ersten Anleger in CAT-Bond-Fonds fanden in den hohen Prämien und in der Nicht-Korrelation von Insurance-Linked Securities (ILS) zu anderen Anlageklassen eine ideale Portfolioergänzung. In der Folge stieg die Nachfrage nach CAT Bonds kontinuierlich. Während der Finanzkrise 2008 haben CAT Bonds ihre positiven Diversifikationseigenschaften eindrücklich bewiesen, womit sie vermehrt Aufmerksamkeit auf sich zogen. Nach der Finanzkrise stagnierte das Marktvolumen von CAT Bonds mehrere Jahre, um dann wieder zu einer eindrücklichen Wachstumsdynamik zurückzufinden. Dies wurde getrieben durch den Umstand, dass sich gegenüber Zinspapieren das Rendite-Risiko-Verhältnis trotz gesunkener Prämien weiter zugunsten von CAT Bonds entwickelte, zumal sich mit CAT Bonds Durations- und Kreditrisiken in Anlegerportfolios reduzieren lassen. Das gestiegene Verständnis für diese Anlageklasse und die damit einhergehende Akzeptanz durch Investoren führte dazu, dass der CAT-Bond-Markt den Kinderschuhen entwachsen ist und sich bei vielen professionellen Anlegern als strategischer Portfoliobaustein etabliert hat.

Insurance Linked Securities

CAT-Bonds-Markt | Wachstum

Hohes Marktwachstum

Das Marktwachstum des CAT-Bond-Marktes ist ungebrochen und lässt sich auf folgende Treiber zurückzuführen, die sowohl auf der Versicherungs- als auch auf der Kapitalmarktseite vorherrschen:

Wachstumstreiber auf der Versicherungsseite

• Höhere Eigenmittelunterlegungsvorschriften:

Versicherer werden unter Solvency II dazu angehalten, mehr Eigenkapital zur Deckung der Versicherungs-, aber auch der Anlagerrisiken und operationeller Risiken zur Verfügung zu stellen. Dies führt dazu, dass im Rahmen der Eigenkapitaloptimierung vermehrt Risiken an den Kapitalmarkt transferiert werden.

• Steigende Wert- und Versicherungsdichte:

Die anwachsende Wertdichte ist dadurch charakterisiert, dass der zu versichernde Wert pro Versicherungsobjekt steigt. Gut abzulesen ist dies im Bereich der steigenden Immobilienwerte oder durch Inflation. Die steigende Versicherungsdichte wird vor allem durch demografische Faktoren hervorgerufen (Binnenmigration, Anwachsen der Bevölkerung etc.). Beide Tendenzen führen dazu, dass sich im Ereignisfall die versicherten Schäden erhöhen.

• Wachsendes Absicherungsbedürfnis:

Der steigende Wohlstand weltweit erhöht das private Absicherungsbedürfnis. Ferner ist zu beobachten, dass aufgrund der Verschuldungskrise die allgemeine Risikotragfähigkeit sinkt, was dazu führt, dass die Versicherungsabdeckung steigt. Neue Wohlstandsregionen entstehen und Risikoarten wie Flut, Terrorismus oder Cyber kommen neu an den Markt.

• Steigende Anzahl von Naturkatastrophen:

Statistisch betrachtet scheinen sich die wetterbedingten Versicherungsereignisse zu häufen.

• Gestiegenes Vertrauen in den alternativen Risikotransfer:

Aufgrund der Tatsache, dass der ILS-Markt trotz der jüngsten Schadensereignisse weiterhin Risikodeckungskapazitäten zu wettbewerbsfähigen Konditionen bereitstellt, kam es dazu, dass die Versicherungsindustrie dem ILS- beziehungsweise dem CAT-Bond-Markt eine tragende Rolle zuschreibt (Prove of Concept).

Wachstumstreiber auf Kapitalmarktseite

• Zinssituation:

Die stark ausgeprägte Tiefzinssituation verursacht eine zunehmende Nachfrage nach alternativen Risikoprämien im konservativen Anlagespektrum. Ferner führt die anziehende Inflation immer wieder zu Zinsänderungsängsten.

• Verschuldungskrise:

Die durch die Finanzkrise 2008 hervorgerufene Verschuldungssituation ist nach wie vor ungelöst. Länder, Kommunen und zum Teil Firmen können nur aufgrund des tiefen Zinsumfeldes und der expansiven Geldpolitik überleben. Das Konkursrisiko ist bei steigenden Zinsen immer noch enorm, was die Nachfrage nach jenen Kapitalanlagen stärkt, die das Konkursrisiko auf ein Minimum reduzieren, so wie es im CAT-Bond-Geschäft der Fall ist.

• Lernkurve bezüglich CAT Bonds:

Die Anlageklasse "CAT Bonds" wird von immer mehr Investoren verstanden. Was früher noch als esoterisch galt, ist heute einer sehr professionellen Sichtweise auf die für diese Anlageklasse typischen stark asymmetrischen Risiken gewichen.

• Vergangenheits-Performance:

Der CAT-Bond-Markt ist Mitte der 90er-Jahre entstanden und konnte, insbesondere während der Finanzmarktkrise, eindrücklich sein Versprechen, unkorrelierte Wertentwicklung zu liefern, unter Beweis stellen. Eine stabil tiefe Korrelation und eine attraktive Rendite zum eingegangen Risiko sind die Hauptfaktoren, die dazu führen, dass CAT Bonds immer öfter auf dem Anlegerradarschirm aufscheinen.

• Nachhaltigkeit:

Neuerdings beginnt sich in der Anlagewelt die Meinung durchzusetzen, dass das Geschäftsmodell des Versicherns per se ein hohes Maß an sozialer Verantwortung aufweist. Darüber hinaus erkennt man immer mehr, dass der CAT-Bond-Markt aufgrund seiner Struktur und Charakteristik nachhaltigkeitsneutral ist, wenn es darum geht, allgemein anerkannte Ausschlusskriterien anzuwenden. Ein neuer Wachstumstreiber ist am Entstehen.