ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Finanzen

KRISENRESISTENTES INVESTMENT Krisenresistentes Investment - ist es sinnvoll, Kapital in Supermärkte zu investieren?

Habona Invest GmbH

Habona Invest GmbH

Deutliches Umsatzplus der Lebensmittelmärkte

Auch die Corona-Krise hat dazu beigetragen, dass die Lebensmittelmärkte in Deutschland im vergangenen Jahr ein deutliches Umsatzplus verbuchen konnten. Dies beläuft sich auf 20 Milliarden Euro, also ein Plus von fast elf Prozent. Zudem haben sich Nahrungsmittel, insbesondere Essen und Getränke, zu einem Wachstumsfeld entwickelt, das relativ konjunkturunabhängig ist.

Ein Grund dafür ist auch die demografische Entwicklung in Deutschland. Gesundheits- und Ernährungstrends tragen dazu bei, dass innerhalb der alternden Gesellschaft vor allem höhere Ansprüche an die Qualität und die Frische von Nahrungsmitteln gestellt werden. Daher kommt der Online-Bereich hier fast gar nicht zum Zuge, sondern stattdessen profitieren die Lebensmitteleinzelhändler.

Kunden kaufen seit der Pandemie noch bewusster ein

Stabile Renditen - Assetklasse Nahversorgungsimmobilien
Nicht zuletzt die Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen haben dazu geführt, dass viele Verbraucher bewusster kaufen. Sie reagieren sensibler bei schlechter Tierhaltung oder bei Produkten, denen es an Qualität oder zumindest einer positiven ökologischen Bilanz fehlt. Untersuchungen zeigen mittlerweile sogar immer öfter, dass es einer wachsenden Anzahl von Verbrauchern wichtiger ist, ein Lebensmittel mit guter Qualität statt mit einem günstigen Preis zu erwerben. Diese Entwicklungen wiederum wirken sich positiv auf Nahversorgungsimmobilien aus, die eine hohe gesellschaftliche Bedeutung haben. Die Einzelhandelsgeschäfte, insbesondere Drogerieläden, Lebensmittelgeschäfte sowie Immobilien aus dem Gesundheitsbereich und dem sozialen Dienstleistungsbereich, sind daher gefragter denn je.

Krisenresistentes Investment über Habona-Fondsprodukte

Supermärkte sind die Gewinner der Pandemie - nicht erst seit Corona - und zeigen sich als krisenresistent
Wer als Anleger vom Trend der Lebensmittelgeschäfte und der angesprochenen Nahversorgungsimmobilien profitieren möchte, kann zum Beispiel in die Habona-Einzelhandelsfonds investieren. Sämtliche Fondsprodukte sind der Nachhaltigkeit verpflichtet. Seit 2009 investiert Habona Invest mittlerweile für seine Kunden gezielt in Immobilienarten, die der wohnortnahen Grundversorgung dienen. Mittels der Habona-Nahversorgungsfonds investieren Anleger in Nahversorgungsimmobilien und profitieren von der Krisenresistenz, Nachhaltigkeit und Investitionskraft des Lebensmittelhandels.

Der erste Fonds dieser Art von Habona Invest wurde im Oktober 2019 aufgelegt und bisher sind bereits Nettomittel in Höhe von 50 Millionen Euro zugeflossen. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll sich das Fondsvolumen auf 500 Millionen Euro erhöhen. Durch die Habona-Nahversorgungsfonds haben Anleger somit eine ideale Möglichkeit, in den Lebensmitteleinzelhandel und die damit verbundenen Nahversorgungsimmobilien zu investieren.
Ein krisenresistentes Investment stellen aktuell vor allem der Bereich Lebensmitteleinzelhandel und die damit zusammenhängenden Nahversorgungsimmobilien dar. Durch die Habona-Invest-Fonds haben Anleger die Möglichkeit, rentabel und mit weiteren Vorteilen ihr Geld anzulegen.