ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Diverses

MAUERWERKSTROCKENLEGUNG Eine Wissenschaft für sich: die fachmännische Mauerwerkstrockenlegung

ISOTEC GmbH

ISOTEC GmbH

Ehrwürdige Fassade, klamme Füße – ein Problem älterer Bauten

Eine fachmännische Abdichtung von außen
Es beginnt mit abbröckelndem Putz und muffigem Geruch und reicht bis zu Schimmelpilzbefall und Pfützenbildung im Keller: Nässe dringt in Gebäude ein. Nun sind schnelle und gründliche Gegenmaßnahmen angezeigt, denn fortgesetzte Feuchtigkeit zerstört nicht nur die Gebäudesubstanz, sondern kann – etwa durch das Aufblühen von Schimmel – die Gesundheit der Bewohner gefährden.

Bei Neubauten ist durch Berücksichtigung der geltenden Normen die Abdichtung gegen Feuchtigkeit in aller Regel erfüllt. Anders sieht es bei Bestandsbauten aus, die etwa in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts entstanden sind. Eine Mauertrockenlegung ist bei diesen älteren Häusern meist unumgänglich, denn sie besitzen oft nicht nur einen ganz eigenen Charme, sondern sehr häufig auch feuchte Wände.

Insbesondere gilt das für sogenannte erdberührte Räume wie Keller, die heutzutage mehr und mehr als zusätzlicher Wohnraum genutzt werden. Wird eine solche Umnutzung geplant, ist zunächst die Analyse des Bauzustands durchzuführen, um Feuchteschäden zu identifizieren und gegebenenfalls die objektspezifische Sanierung vornehmen zu können. Eine entscheidende Voraussetzung hierfür ist die exakte Bestimmung der Feuchtigkeitsursache.

Profis wissen: Feuchtigkeit ist nicht gleich Feuchtigkeit

Wichtig ist die Analyse durch eine Fachkraft
Laien können nur staunen, welche Formen der Gebäudefeuchtigkeit ein Fachbetrieb unterscheidet: Da gibt es die durch Kapillarwirkung aufsteigende Feuchtigkeit; seitlich eindringende Feuchte; hygroskopische Feuchte, die durch im Baumaterial enthaltene Salze entsteht; Kondensationsnässe durch Temperaturunterschiede zwischen Innen- und Außenbereich; Feuchte durch Schlagregen, Wasserschäden oder unentdeckte Rohrbrüche. Die unvermeidliche Neubaufeuchte ist bei all dem noch das kleinste Problem.

Und wäre diese Palette nicht schon bunt genug, können sich Ursachen und Auswirkungen von Gebäudefeuchtigkeit überlagern und dadurch den Schadensprozess beschleunigen und verstärken. Nun erfordert jede Art von Feuchtigkeit ihre eigenen Abhilfemaßnahmen, es gibt kein allgemeingültiges Sanierungskonzept. Sowohl die Bestimmung der Feuchtigkeitsursachen als auch ihre Beseitigung und der langfristige Schutz gegen Feuchte- oder Schimmelschäden sollten aus diesem Grund immer durch Fachleute geschehen.

Mauerwerkstrockenlegung: Nässe durch moderne Methoden bekämpfen

Die zertifizierte ISOTEC-Innenabdichtung
Angefangen mit einem 1983 gegründeten Fachbetrieb, ist die ISOTEC-Gruppe heute einer der führenden Spezialisten in der Analyse von Gebäudefeuchtigkeit, der Beseitigung von Feuchte- und Schimmelpilzschäden und der langfristigen Sanierung des Mauerwerks. 85 Fachbetriebe mit rund 800 Mitarbeitern an über 150 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und auf Mallorca sorgen dank ISOTEC-Systemlösungen wieder für trockene, intakte und gesundheitlich unbedenkliche Wände.

Die Methoden der Mauertrockenlegung sind dabei so vielfältig wie die möglichen Feuchtigkeitsursachen. Für eine Außenabdichtung legen die Fachbetriebe von ISOTEC zunächst das abzudichtende Mauerwerk frei und reinigen es. Danach beginnt ein lagenweiser Auftrag von Dichtputz und der gewebeverstärkten Bitumenbeschichtung ISOTEC-VAS. Ist diese durchgetrocknet, werden als letzter Schritt Wärmedämmplatten zum Schutz und zur Verbesserung der Energiebilanz angebracht.

Eine Innenabdichtung wird notwendig, wenn Gebäude aufgrund von Überbauten oder ähnlichem nicht von außen zugänglich sind. Durch eine Kombination aus Dichtputz, zwei Lagen wasserundurchlässiger ISOTEC-Kombiflexabdichtung und dem anschließenden Auftrag eines diffusionsoffenen Schutzputzes oder eines Innendämmsystems können feuchte Kellerwände auch von innen abgedichtet werden. Die hier angewandte Technik wurde nach strengsten Tests sogar von der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V. zertifiziert.
Eine nachhaltige Mauerwerkstrockenlegung feuchter Wände setzt die exakte Analyse der Ursachen voraus. Die Fachbetriebe der ISOTEC Gruppe besitzen langjährige Expertise im Erkennen, Beseitigen und Sanieren von Gebäudefeuchtigkeit.