Finanzen

MEERESENERGIE Elf Prozent jährlich mit Meeresenergie erwirtschaften

reconcept GmbH

reconcept GmbH

Kaum eine alternative Energieform bietet ein so großes Potenzial wie die Meeresenergie, also der Strom aus Gezeitenkraft. In der kanadischen Bay of Fundy entsteht ein Leuchtturmprojekt mit innovativer Technik aus Deutschland, staatlicher Stromabnahmegarantie und attraktiven elf Prozent Auszahlungen für Kapitalanleger.

Meeresenergie

Gezeitenkraft: der schlafende Riese

Wer an regenerative Energien denkt, denkt an Solaranlagen und Windparks. Weniger bekannt und auch weniger genutzt ist die Stromgewinnung aus Gezeitenkraft. Doch die Meeresenergie hat ein gewaltiges Potenzial. Nach Berechnungen des World Energy Council (WEC) in London ließen sich jährlich rund 2.000 Terawattstunden Strom mit den Gezeiten gewinnen - was dem Bedarf von über 250 Millionen Menschen entspricht. Und dieser Strom ist nicht nur sauber, sondern auch berechenbar. Denn während Solar- und Windenergie vom Wetter bestimmt werden, ist Gezeitenkraft davon weitgehend unabhängig. Ebbe und Flut kümmern sich nicht um Tag oder Nacht, blauen Himmel oder Wolken, Flaute oder scharfe Brise.

Wer den richtigen Standort für ein Gezeitenkraftwerk findet, darf also mit einem kontinuierlichen Betrieb und damit einer zuverlässigen Stromerzeugung rechnen. Ein solcher Standort ist die Bay of Fundy in der kanadischen Provinz Nova Scotia. Hier beträgt der Unterschied zwischen Höchst- und Tiefststand der Tide 13 Meter. Dieser extreme Tidenhub setzt eine technische Lösung voraus, die auf schwimmenden Anlagen basiert. Ein deutsches Unternehmen testet vor Ort derzeit eine Pilotanlage mit innovativer Turbinentechnik. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll in der Bay of Fundy ein dreiteiliges Gezeitenkraftwerk entstehen, das jährlich rund 5.000 Megawattstunden sauberen Strom liefert. Die kanadische Regierung garantiert die Abnahme dieses Stroms für die Dauer von mindestens 15 Jahren.

Meeresenergie

Meeresenergie vom Team aus Deutschland

Die Anlage in der Bay of Fundy trägt den Namen FORCE 1 und setzt Maßstäbe für die Gewinnung von Meeresenergie. Das Projekt wurde geplant und wird umgesetzt von einer Tochter der deutschen Schottel Gruppe mit Sitz in Spay am Rhein. Das Unternehmen plant und baut bereits seit fast 100 Jahren Unterwasserantriebe und ist im Bereich Schiffspropeller führend. Die Technologie, die Schottel beim neuen Gezeitenkraftwerk einsetzt, ist innovativ. Der Wirkungsgrad liegt gegenüber anderen Anlagen deutlich höher und auch die Handhabung ist viel komfortabler, weil man die Turbinen außerhalb des Wassers kontrollieren und warten kann. Als schwimmendes Kraftwerk - geplant sind drei Plattformen im Trimaran-Design - ist die Anlage zudem sehr umweltfreundlich. Anders als bei Mega-Wasserkraftwerken, die mit massiven Staudämmen arbeiten, beeinflusst FORCE 1 die Flora und Fauna des Meeres nicht mehr als eine mittelgroße Segelyacht.

Unter der Bezeichnung "RE 13 Meeresenergie Bay of Fundy" können jetzt auch deutsche Investoren in den Bau und Betrieb des Gezeitenkraftwerkes FORCE 1 investieren. Den Vertrieb und die Koordination der Beteiligung hat die Hamburger reconcept GmbH übernommen. Seit 1998 gehört die reconcept im Bereich Kapitalanlagen in Ökostrom zu den Pionieren ihrer Branche. Das Investment bietet mit einer Laufzeit bis 2036 jährliche Auszahlungen im Durchschnitt von elf Prozent. Mit der garantierten Abnahme des erzeugten Stroms für 15 Jahre und in Summe rund 37,6 Millionen kanadischen Dollar ist das Investment relativ sicher. Anleger können ihre Beteiligung jetzt für mindestens 10.000 kanadische Dollar bzw. rund 7.000 Euro (plus drei Prozent Agio) tätigen. Bis zum Ende der Laufzeit dürfen die Anleger einen Gesamtmittelrückfluss in Höhe von 190 Prozent vor Kosten und Steuern erwarten.

Meeresenergie

Erfahrung bietet Sicherheit

Neben der Sicherheit der staatlichen Abnahmegarantie und der 100-jährigen Erfahrung der Projektentwickler bietet auch die reconcept GmbH mit ihrer über 20-jährigen Erfolgsgeschichte in Sachen Grüne Geldanlage Sicherheiten, die andere Anlageprodukte in dieser Form nicht bieten können. Seit 1998 hat die reconcept 41 Anlagen-Beteiligungen initiiert und dabei ein Gesamtvolumen von 510 Millionen Euro finanziert. Die von den Hamburger Experten betriebenen, regenerativen Stromanlagen verfügen derzeit über eine Kapazität von rund 370 Megawatt für sauberen Strom. Das Angebot "RE 13 Meeresenergie Bay of Fundy" wird das Portfolio erheblich vergrößern und bietet für die schnellen Anleger noch einen Frühzeichnerbonus in Höhe von drei Prozent p. a. bis zur Vollplatzierung. Das Investitionsvolumen von "RE 13 Meeresenergie Bay of Fundy" umfasst 16,7 Millionen kanadische Dollar, sechs Millionen davon sind Emissionskapital. Die Pilotanlage in der Bay of Fundy läuft aktuell bereits mit guten Ergebnissen. Auch stehen mit Unterwasserkabeln und Umspannwerk einige der Basics für das Kraftwerk bereits zur Verfügung. Meeresenergie war als Kapitalanlage wohl noch nie so attraktiv.

Strom aus Gezeitenkraft - damit könnten 250 Millionen Menschen weltweit versorgt werden, sagen Experten-Berechnungen. In Kanada entsteht gerade ein neuartiges Gezeitenkraftwerk unter der Leitung eines deutschen Traditionsunternehmens. Ein Hamburger Experte für Ökostrom-Investments bietet die Beteiligung an dem Projekt für elf Prozent p. a. (plus drei Prozent Frühzeichnerbonus). Staatlich garantierte Stromabnahme für 15 Jahre, ein erfolgreiches Pilotprojekt vor Ort sowie Expertise und Erfahrung sorgen für ein solides Investment in saubere Meeresenergie.