ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Business

MICHAEL LEISTER Das Fundament für ein erfolgreiches Ich: "Endlich selbstbewusst" − von und mit Michael Leister

© Michael Leister

© Michael Leister

Frage: "Michael Leister, welche Bedeutung hat das Selbstbewusstsein in der Persönlichkeitsfindung von Menschen?"

Antwort: "Ich glaube, das Selbstbewusstsein hat eine sehr zentrale Bedeutung und es ist wahrscheinlich das zentralste Element überhaupt. Denn Selbstbewusstsein im eigentlichen Sinne bedeutet, sich seiner selbst bewusst zu sein und sich zu kennen. Unabhängig zu sein von äußeren Einflussfaktoren, aber auch unabhängig zu sein von anderen und somit seinen Weg gehen zu können. Man kann nur jemandem vertrauen, den man auch wirklich kennt, und somit kann man auch wirklich nur Vertrauen zu sich aufbauen, wenn man sich kennenlernt − also Selbstbewusstsein im wahrsten Sinne des Wortes entwickelt. Deswegen ist Selbstbewusstsein die absolute Grundvoraussetzung für die Persönlichkeitsentwicklung und auch jeden weiteren Erfolg."

Frage: "Wann und wie haben Sie sich erstmals bewusst mit dem Thema Selbstbewusstsein auseinandergesetzt?"

Antwort: "Das habe ich getan, als ich durch den Tod meines Sohnes damals im Leben die Orientierung verloren habe. Irgendwann habe ich für mich beschlossen, einfach nicht mehr in Depressionen und Angstzuständen weiterleben zu wollen. In meinen Nachforschungen und Recherchen bin ich dann darauf gestoßen, dass ich erst einmal zu mir selber finden muss, um entscheiden zu können, wie mein Leben weitergehen soll. Daraufhin habe ich mich intensiv mit dem Thema Selbstbewusstsein auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass es im Grunde etwas ganz anderes ist als es in der öffentlichen Wahrnehmung dargestellt wird. Deswegen war es mir später auch so wichtig, andere darüber aufzuklären, wie das bei mir funktioniert hat. Denn ich glaube, es gibt da draußen viele Missverständnisse rund ums Thema Selbstbewusstsein, also darüber, was es wirklich bedeutet."

Frage: "Michael Leister, wie haben Sie sich dem Thema tiefgründig genähert?"

Antwort: "In erster Linie muss man versuchen, sich möglichst objektiv umzusehen wie viel Einfluss andere auf einen haben, denn wir passen uns viel zu oft unseren Mitmenschen an. Wir machen unser Verhalten davon abhängig, ob es anderen gefallen könnte oder nicht. Wir machen unsere Lebensplanung davon abhängig, ob sie anderen gefallen könnte oder nicht. Bei allem, was wir tun und machen, schwirrt im Hinterkopf mit, was andere darüber denken könnten. Und das führt dazu, dass es wenig um uns selbst geht. Der erste Schritt bestand darin, sich erst einmal im Alltag in all diesen Situationen zu erwischen, in denen man quasi nicht selbstbewusst denkt, sondern sich wieder anpasst. Das war natürlich auch bei mir so. Bei dieser Beobachtung fing das Ganze an, denn nur so lernt man, welches Verhalten man ändern möchte."

Michael Leister hat mit seinem Buch "Endlich selbstbewusst" einen großen Erfolg gehabt.
Frage: "Welche Erfahrungen haben Sie damit machen können, Menschen zu diesem Thema zu beraten?"

Antwort: "Die meisten Menschen haben Angst, sich dem Thema Selbstbewusstsein zu nähern, weil sie Angst davor haben, egoistisch zu sein. Besser gesagt: Sie haben Angst davor, dass sie gegenüber anderen egoistisch wirken könnten. Man kennt ja diese klassischen Glaubenssätze wie Eigenlob stinkt − und da liegt es eben nah, dass je intensiver man sich mit sich selbst beschäftigt, das Verhalten für andere arrogant oder überheblich wirken könnte. Aufgrund dieser Befürchtung, die von außen ausgelöst wird, haben die meisten Angst davor, sich selbst näher zu kommen und somit ihr bekanntes Umfeld zu verlieren. Mein Ansatz ist es, ebendiese Personen an die Hand zu nehmen und zu zeigen, dass es nicht schlimm, sondern die absolut zwingende Notwendigkeit für den Erfolg ist."

Frage: "Kann man denn eine genaue Linie zwischen Selbstbewusstsein und Egoismus ziehen? Gibt es da klare Merkmale, woran man erkennt, in welche Richtung es von beiden geht?"

Antwort: "Ich glaube, das kann man davon abhängig machen, zu welchem Zweck eine Person Egoismus einsetzt. Egoismus ist ja nicht gut oder schlecht, sondern das, was eine Person damit macht. Genauso wie Geld: Geld ist nicht gut oder schlecht, sondern Menschen entscheiden, ob sie damit etwas Gutes oder Schlechtes tun. Ich glaube, solange ein Mensch sich dazu entscheidet, sein Selbstbewusstsein und seinen Egoismus für etwas Gutes einzusetzen, kann man nichts falsch machen. Und von gesundem Egoismus profitieren alle."

Frage: "Wie kam es zu Ihrem Buch, das ein Ratgeber für Menschen zum Thema Selbstbewusstsein sein soll?"

Antwort: "Für mich ist Selbstbewusstsein die wichtigste Grundlage. Ich habe am Anfang meiner Arbeit gemerkt, wie viele Menschen es interessiert hat, was ich zum Thema Persönlichkeitsentwicklung zu sagen habe. Doch sie haben es nur schwer umsetzen können, weil ihnen eine Grundlage gefehlt hat. Deswegen habe ich mich auch dazu entschieden, dieses Buch mit dem ZS Verlag neu aufzulegen, um etwas noch Größeres daraus zu machen − es war ja schon einmal ein Bestseller. Dieses Thema ist die absolute Grundlage, bevor man irgendeine zweite Persönlichkeitsentwicklung in Angriff nimmt. Denn Selbstbewusstsein ist das Fundament."

Frage: "Michael Leister, welche persönlichen Erfahrungen haben Sie in diesem Buch einbringen können?"

Antwort: "Also das Buch stellt natürlich meinen Weg und meine Entwicklung dar, meine Kenntnisse aus diesem Weg, den ich aus Depressionen und Angstzuständen heraus gemacht habe, hin zu mir als erfolgreiche Person. Aber vor allem ist auch viel von meinen persönlichen Überzeugungen darin enthalten, was diesen authentischen Stil prägt, der vielen Lesern gefällt. Es ist also kein Fachbuch, welches alles aus einer objektiven Sicht betrachtet, sondern es ist viel Persönliches enthalten und es kommen sehr viele meiner Coaching-Beispiele vor: also echte und praxisnahe Fälle von mir. Sie zeigen, dass diese Inhalte, über die ich schreibe, auch wirklich in der Praxis funktionieren und bereits zahlreichen Menschen geholfen haben. Das wird eben mit den individuellen Praxisbeispielen untermauert."

Frage: "Wie würden Sie jemanden, der das Buch noch gar nicht kennt, erklären, dass dieses Buch auch etwas für sie/ ihn ist?"

Antwort: "Es ist unkonventionell, unterhaltsam geschrieben und es funktioniert. Es ist also keine trockene Lektüre oder ein Fachbuch, es ist geschrieben, als würde man sich locker mit einem Freund unterhalten. Und das macht dieses sehr empfindliche und schwierige Thema sehr annehmbar und angenehm. Bei einem so sensiblen Thema geht es eben nicht darum, von oben herab mit der Leserin oder dem Leser zu sprechen oder zu urteilen, sondern es geht darum, ihr oder ihm auf Augenhöhe zu begegnen. Es ist ja nicht so, dass etwas mit dem Leser nicht stimmt, sondern dass diese Herausforderung, vor der sie oder er steht, völlig menschlich ist und dass wir uns alle dieser Herausforderung stellen müssen. Deswegen wähle ich den freundschaftlichen Ansatz, die Du-Form. Denn über solche persönlichen Themen würde man sich einfach lieber mit einem Freund unterhalten wollen als mit einem fremden Menschen, der vom Fach ist. Ein solch empfindliches Thema muss leicht konsumierbar sein und vor allem auch Spaß machen. Es muss eine positive Erfahrung sein, an sich zu arbeiten. Es darf keine Überwindungskraft kosten, sondern man muss sich jeden Tag freuen können endlich weiterzumachen. Daher habe ich dieses Buch ganz bewusst so aufgebaut, dass das Lesen Freude macht und es für wirklich jeden nahbar ist."

Frage: "Im Titel heißt es: Das letzte Buch, das du zum Thema Selbstbewusstsein lesen wirst. Worauf stützt sich diese starke These?"

Antwort: "Die erste Annahme wäre natürlich, dass ich glaube, den heiligen Gral der Persönlichkeitsentwicklung gefunden zu haben, was selbstverständlich nicht der Fall ist. Sondern diese These wird dadurch untermauert, dass ich diese Persönlichkeitsentwicklungsindustrie, die wir inzwischen haben, mit der Diätindustrie vergleiche. Es geht denen nicht darum, simple Fakten zu vermitteln, sondern darum, die verschiedensten Ansätze zu verkaufen. Damit Nutzer/innen ständig etwas Neues konsumieren, anstatt sich einfach um das Wesentliche zu kümmern. Das Prinzip des Selbstbewusstseins ist ja simpel. Und dieses Buch funktioniert, weil es simple Tatsachen mit einem roten Leitfaden darstellt, bei dem es nicht darum geht, im Anschluss noch ein Buch zu lesen oder sich noch weiterzubilden. Sondern es geht darum die Kernaussagen in diesem Buch umzusetzen. Wenn man das tut, dann braucht man kein Seminar, kein Coaching, kein weiteres Buch oder Sonstiges mehr. Das heißt, es geht in diesem Buch darum, in die Umsetzung zu kommen und somit das Problem zu lösen − der Praxisbezug ist extrem hoch."

Frage: "Was unterscheidet das Leben eines selbstbewussten Menschen von dem eines unsicheren?"

Antwort: "Ein selbstbewusster Mensch hat weniger Angst vor Herausforderungen. Ein selbstbewusster Mensch hat keine Angst davor, Menschen in seinem Umfeld zu verlieren, wenn er seine ehrliche Meinung äußert. Er hat generell selten Angst davor seine Meinung zu äußern. Ein selbstbewusster Mensch trifft mehr mutige Entscheidungen und hat somit mehr Erfolg in seinem Leben. Und ein selbstbewusster Mensch fühlt sich wohl in seiner Haut, weil er so sein kann wie er ist, anstatt sich so darstellen zu müssen wie andere ihn gerne hätten."

Frage: "Michael Leister, gab es denn einen Punkt, an dem Sie selbst für sich gemerkt haben, Sie sind sich Ihrer selbst endlich bewusst?"

Antwort: "Ja, es gab da tatsächlich einen Punkt. Das war Ende 2016, da habe ich die Entscheidung getroffen, mich weniger meiner Unternehmer-Karriere zu widmen und mehr Zeit für meine Fans, meine Blogartikel und meine Bücher zu investieren − obwohl das bedeutete erst einmal weniger Geld zu verdienen. Alle um mich herum, inklusive meiner Freunde und meiner Familie meinten, dass diese Entscheidung ein wirtschaftlicher Selbstmord wäre und ich einen ganz großen Fehler machen würde. Aber es war mir mehr oder weniger egal, was andere darüber dachten, weil ich es für unglaublich wichtig gehalten habe. Weil ich nur im Blick hatte, welchen Mehrwert es für die Leserinnen und Leser hat. Als ich das dann so durchgesetzt habe, und das war wirklich ein Kraftakt, da ist mir zum ersten Mal bewusst geworden − wenn ich diesen Weg nicht gegangen wäre, hätte ich niemals diese absolut verrückte Entscheidung treffen können. Glücklicherweise hat es sich heute für mich ausgezahlt."
Das Buch "Endlich selbstbewusst" von Michael Leister ist sowohl als Printausgabe als auch als E-Book erhältlich, zum Beispiel im Onlineshop des ZS Verlags.