Computer & Technik

MOBILER LUFTREINIGER Innovativer mobiler Luftreiniger - dank diesem Gründer in Europa verfügbar

Der AiroDoctor mit innovativer Photokatalyse ist jetzt in Europa erhältlich

Der AiroDoctor mit innovativer Photokatalyse ist jetzt in Europa erhältlich

Von Südkorea nach Sachsen-Anhalt: Innovative Technologien verbinden

Carsten Hermann ist ein vielbeschäftigter Mann. Gerade konnte der 33-jährige Gründer einen namhaften Distributionspartner für Nordamerika gewinnen, gleichzeitig ist sein Unternehmen auf der ersten Fachmesse und Konferenz zum Infektionsschutz vertreten, sein Mitarbeiter hält einen Vortrag über die Notwendigkeit der richtigen Luftreinigung. Die Nachfrage nach seinem neuesten Produkt, dem innovativen Luftreiniger AiroDoctor, ist nicht zu bremsen.

Hermann ist Geschäftsführer der ScreenSource GmbH aus dem sachsen-anhaltinischen Raguhn-Jessnitz mit Sitz in Berlin. Eigentlich ist er auf Flüssigkristall- und transparente LCD- und Display-Technologien spezialisiert. Innovationen sind Hermanns Leidenschaft und darum ist er seit 2019 auch Mitentwickler und Generalimporteur für den Luftreiniger AiroDoctor. Dieser setzt neue Maßstäbe für saubere Raumluft, indem er mit einer besonderen Filtertechnologie, der sogenannten Photokatalyse, ausgefilterte Viren und Bakterien nachhaltig zerstört. Viele Probleme, wie beispielsweise schädliche Emissionen, die die meisten herkömmlichen Luftreiniger im Moment noch mit sich bringen, können über diese Technologie gelöst werden.
AiroDoctor-Website

Die Devise: Gesunde Luft und ein sicheres Miteinander

Der AiroDoctor schützt Menschen in Räumen bis zu 200 Quadratmeter vor der Ansteckung durch infektiöse Aerosole
"Das Thema Luftreinigung stand schon länger auf meiner Agenda", erzählt Hermann. "Im vergangenen Jahr hatten wir dann zusammen mit unseren südkoreanischen Partnern die Idee, den AiroDoctor nach Europa zu bringen." Das Gerät sollte in Ruhe fertig entwickelt und in den Markt eingeführt werden. Doch dieser Plan ging nicht auf, denn Corona überrollte auch Carsten Hermann. Was für Herbst 2020 geplant war, musste plötzlich schon im Frühjahr über die Bühne gehen. Der Jungunternehmer mit über zehnjähriger Erfahrung im Bereich unterschiedlicher innovativer Technologie-Produkte bündelte all seine Ressourcen und setzte alles auf eine Karte. Da der AiroDocotor in Südkorea bereits zu Anfang der Pandemie erfolgreich in Corona-Notfallzentren eingesetzt und dort von Behörden landesweit für den Einsatz empfohlen worden war, konnte Hermann bereits auf eine solide Grundlage und positive Ergebnisse zurückgreifen.

Photokatalyse - das steckt hinter der Technologie

"Im Moment sind HEPA-Filter in aller Munde", erklärt Hermann. "Doch diese Filtertechnik ist meiner Meinung nach sehr veraltet, da sich Schadstoffe und Erreger dort lediglich ansammeln, nicht jedoch zerstört werden. Mit der Photokatalyse-Technologie füllen wir die Lücke, die HEPA- und UV-C-Lampen bisher offengelassen haben." Der AiroDoctor ist ein Vierfach-Filter mit über 50.000 Stunden Lebensdauer, der in den ersten Filterschritten nicht anders als andere Filter arbeitet: Im Vorfilter verfangen sich gröbere Partikel wie Staub und Haare, im nächsten Schritt werden kleine und kleinste Partikel über Aktivkohle- und HEPA-Filter ausgefiltert. Im vierten Schritt kommt schließlich der Photokatalyse-Filter zum Einsatz. Hier trifft UV-A-Licht aus leistungsstarken LED-Modulen auf einen Filterkern aus Titandioxid. Durch diese chemische Reaktion entstehen Sauerstoffradikale, die die Proteinhüllen von Viren und Bakterien zerstören und sie damit unschädlich machen. Ein erneuter Ausstoß von ausgefiltertem, aber noch infektiösem Material ist somit nicht mehr möglich. Einzigartig an dem kompakten, knapp zwölf Kilogramm schweren Gerät ist, dass der Katalysator nicht nur beschichtet, sondern aus 250 Gramm Vollmaterial besteht, was einen effizienten, leistungsstarken und abnutzungsarmen Betrieb garantiert. Das Besondere: Anders als bei vielen herkömmlichen Filtern entstehen keinerlei schädliche Beiprodukte und Emissionen. Der AiroDoctor läuft leise und umweltschonend.

Ein leistungsstarker mobiler Luftreiniger: Die Innovation der Stunde

Carsten Hermman, CEO der ScreenSource GmbH, entwickelte den AiroDoctor gemeinsam mit Partnern
Hermann beschäftigt sich nun schon seit Monaten mit Luftreinigung und unterschiedlichen Filtertechnologien und wälzte unzählige internationale Studien zum Thema. Fachliche Unterstützung war zum Glück nicht weit: "Unsere südkoreanischen Partner sind nicht nur erfolgreiche Produktentwickler, sondern auch Biochemiker", erklärt er. Inzwischen stehen die schlichten, weißen Geräte in Gesundheitseinrichtungen, Fitnessstudios, Büros und Schulen.