Diverses

ONLINE KLINIK Online-Kliniken im Aufwärtstrend

© smolaw / shutterstock.com

© smolaw / shutterstock.com

Was können Online-Kliniken bieten?

© Andrey_Popov / shutterstock.com
Eine Online-Klinik vermittelt Patienten über das Internet an einen Arzt. Dadurch kann über die Telemedizin eine ärztliche Diagnose erfolgen. Wird ein Rezept ausgestellt, können kooperierende Versandapotheken den Versand für das benötigte Medikament in die Wege leiten. Bekannt ist dieses Prinzip seit über einem Jahrzehnt.

Die Website OnlineKlinik24 stellt verständlich verfasste Informationen über Krankheitsbilder und Arzneimittel zur Verfügung. Somit können sich Verbraucher über die Vorteile und Nachteile bestimmter Medikamente informieren. Auch Erfahrungsberichte werden auf der Seite in Statistiken zusammengefasst und praktisch dargestellt. Wenn das benötigte Medikament über eine Online-Diagnose angefragt werden kann, besteht die Möglichkeit, den passenden Anbieter hierfür zu besuchen.

In Online-Kliniken können nicht alle, aber zahlreiche Behandlungen durchgeführt werden. Neben Erkrankungen wie Asthma, Bluthochdruck, Diabetes oder auch diversen Geschlechtskrankheiten werden auch Behandlungen aus dem Lifestyle-Bereich angeboten. Dabei handelt es sich beispielsweise um Erektionsstörungen, Haarausfall, Verhütungsmethoden, Nikotinsucht, Wechseljahresbeschwerden, Akne oder auch Fettleibigkeit.

So funktioniert die Online-Diagnose

© peart.ru / shutterstock.com
Online-Kliniken ersetzen keinen Arztbesuch, bieten aber eine bequeme und zeitsparende Alternative. Wurde das benötige Medikament ausgewählt, wird im Zuge der Bestellung ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt. Dieser wird im Anschluss der Bestellung einem Arzt vorgelegt, um eine Diagnose erstellen zu können.

Sollten bestimmte Faktoren gegen eine Verordnung sprechen, wird das Rezept nicht ausgehändigt und eine Zahlung gar nicht erst fällig. Da bei den meisten Online-Kliniken auch auf Rechnung bezahlt werden kann, wäre eine Zahlung grundsätzlich erst dann nötig, wenn die Rezeptausstellung geglückt ist.

Wenn ein Rezept ausgestellt werden konnte, wird dieses an eine Versandapotheke übermittelt, die anschließend den Versand veranlasst. Seriöse Online-Kliniken entscheiden sich dabei für einen Expressversand, da viele der Medikamente auch schnell benötigt werden. Die gesamten Kosten für diesen Ablauf sind meistens bereits im angezeigten Preis enthalten.

Vor- und Nachteile von Online-Kliniken

© Indypendenz / shutterstock.com
Insgesamt bieten Online-Klinken mehr Vorteile als Nachteile.

Als Nachteil könnten die Kosten angesehen werden, die für die Online-Diagnose, den Kundenservice und den Versand bezahlt werden müssen. Sowohl der Arzt, der vermittelnde Kundenservice und die Apotheke als auch der Lieferservice müssen bezahlt werden. Somit entsteht häufig ein Aufpreis von 30 bis 50 Prozent - zusätzlich zum Medikamentenpreis.

Die meisten Patienten sind allerdings aufgrund der zahlreichen Vorteile bereit, für diesen Service auch zu zahlen. Durch die Online-Diagnose kann einiges an wertvoller Zeit gespart werden. Es muss kein langfristiger Termin beim Arzt gemacht und keine Zeit im Wartezimmer verbracht werden. Diskretion wird großgeschrieben, wodurch unangenehme Situationen erspart bleiben. Auch die schnelle Expresslieferung und die Möglichkeit, auf Rechnung bezahlen zu können, mag für viele Patienten ein Pluspunkt sein.
Über die Website OnlineKlinik24 könnensich Verbraucher in verständlicher Sprache über Medikamente und Krankheiten informieren. Wenn eine Online-Diagnose möglich ist, wird ein seriöser Anbieter empfohlen.