Dienstleistung

PFLEGEKRäFTE AUS DEM AUSLAND Pflegekräfte aus dem Ausland als wichtiger Baustein der Personalgewinnung

TTA Personal GmbH

TTA Personal GmbH

Aufgrund des demografischen Wandels gibt es immer mehr ältere Menschen in Deutschland, wodurch auch die Zahl altersbedingter Krankheiten wächst und sich die Verweildauer in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen verlängert. Demzufolge steigt auch der Bedarf an Pflegekräften. Weil diese schlecht bezahlt werden und immer größer werdendem Druck ausgesetzt sind, möchte den Beruf aber kaum jemand mehr ausüben. Vor allem potenziellen Berufseinsteigern erscheint er nicht attraktiv genug. In vielen Einrichtungen herrscht deshalb Personalmangel im pflegerischen Bereich – auch weil es immer weniger Erwerbstätige gibt. Um diesem entgegenzuwirken, werden zunehmend Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben.

Vermittlung von Pflegekräften aus Südamerika

Die Krankenschwester Adriana ist mit TTA nach Deutschland gekommen

Südamerikanische Berufstitel werden in Deutschland anerkannt

Die ausländischen Pflegekräfte kommen vor allem aus Südamerika. Anders als in Deutschland ist der Beruf der Pflegefachkraft in diesen Ländern akademisiert. Das heißt, südamerikanische Pflegekräfte müssen ein vier- bis fünfjähriges Studium mit mehr als 7.000 Stunden Theorie und Praxis absolvieren. Dieses deckt sämtliche Funktionsbereiche der Pflege ab – angefangen bei der Grund- und Bestandspflege bis hin zu Differenzierungsbereichen wie Assistenz im OP, Intensivpflege oder Dialyse- und Rehabilitationsverfahren. Somit sind südamerikanische Pflegekräfte in deutschen Pflegeinrichtungen sofort einsetzbar und gewährleisten die Aufrechterhaltung des deutschen Pflegestandards. Insbesondere Kolumbien, Venezuela, Peru, Chile, Argentinien und Brasilien haben einen hohen Bildungsstandard in den Pflegewissenschaften. Die Studiengänge in diesen Ländern werden mit der deutschen Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger gleichgestellt und deshalb problemlos anerkannt. Um die Anerkennung kümmert sich das jeweilige Bundesland. Voraussetzung ist die Sprachkompetenzstufe B2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

TTA rekrutiert Pflegekräfte aus dem Ausland

Oliver Nordt und Vicente Milán, Geschäftsführer von TTA

Spezialisierter Personaldienstleister für die Vermittlung von Pflegekräften aus dem Ausland

Aber nicht nur aufgrund des hohen Ausbildungsniveaus sind Pflegekräfte aus Südamerika eine gute Wahl. Sie sind in der Regel auch deutlich motivierter, da sie in Deutschland eine höhere Vergütung erhalten und unter besseren Bedingungen arbeiten als in ihren Heimatländern. Viele sehen eine Beschäftigung in Deutschland als Chance, ihre Kompetenzen zu erweitern und internationale Berufserfahrungen zu sammeln. Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäuser, die ausländische Pflegekräfte anwerben möchten, wenden sich am besten an eine erfahrene Agentur. Der Personaldienstleister TTA Personal vermittelt seit vielen Jahren erfolgreich Pflegekräfte aus Kolumbien, Peru, Venezuela, Mexiko sowie Chile und verfügt dort über gute Kontakte. Somit können vakante Positionen zügig besetzt werden. Dabei achtet die Personalvermittlung selbstverständlich auf eine fachliche und persönliche Eignung und sorgt dafür, dass Anerkennungsverfahren professionell und schnell abgewickelt werden. Rechtlich gesehen sind die Kunden somit immer auf der sicheren Seite.

Darüber hinaus kümmert sich TTA um alle Formalitäten bei der Einreise, organisiert Sprachkurse und entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden Personalkonzepte, die sowohl unterschiedliche Berufsbilder als auch länderspezifische Besonderheiten und die Unternehmenskultur miteinbeziehen. Dadurch können die Pflegekräfte in den jeweiligen Einrichtungen erfolgreich integriert werden, was für Zufriedenheit auf beiden Seiten sorgt. Dass südamerikanische Pflegekräfte in Deutschland angekommen sind und sich hier sehr wohlfühlen, verdeutlicht das obige Video.

Südamerikanische Pflegekräfte fühlen sich in Deutschland wohl

Südamerikanische Altenpflegerinnen in Deutschland

Vermittlung von Intensivpflegern und Pflegekräften für die neurologische Reha

TTA vermittelt auch Fachkrankenschwestern beziehungsweise Fachkrankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie aus Südamerika. Diese sind alle erfahren in der Pflege und Betreuung von Patienten, verfügen über Weiterbildungen im Bereich der Intensivpflege und Anästhesie und kennen sich mit allen relevanten Gerätschaften aus. Ebenso rekrutiert TTA Pflegefachkräfte für die neurologische Rehabilitation für entsprechende Fachkliniken in ganz Deutschland. Diese sind für die Übernahme der Grund- und Behandlungspflege in den Rehabilitationsphasen A bis F qualifiziert.

Die Personalberater von TTA begleiten stets den gesamten Vermittlungsprozess und stehen Kunden und Pflegekräften auch darüber hinaus zur Seite.

Pflegepersonal wird in deutschen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gesucht. TTA vermittelt hoch qualifizierte Pflegekräfte aus Südamerika mit deutscher Sprachkompetenz und anerkannten Berufstiteln.