Computer & Technik

Wie ein PMS-System das Hotelmanagement digitalisiert

Die Dienstleistungsbranche sieht sich heute mit ähnlichen Herausforderungen wie alle anderen Branchen konfrontiert: Damit Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter langfristigen Mehrwert vom Unternehmen verzeichnen können, müssen klassische Prozesse in digitale umgewandelt werden. Für die Hotelbranche gibt es nun ein PMS-System, das die gesamten Prozesse - von der Zimmerbuchung über die Buchhaltung bis zum Mitarbeitermanagement - in einer Software abbildet. Davon profitieren Hotelgäste, Mitarbeiter und Besitzer gleichermaßen.

Wie ein modernes Hotel marktfähig bleibt

Hotels im digitalen Zeitalter sind nicht einfach nur eine Herberge, in der Menschen übernachten können. Um ein reibungsloses Hotelmanagement garantieren zu können, müssen viele Prozesse miteinander vernetzt und Hotelgäste ständig mit Informationen beliefert werden. Hinzu kommt der immer größer werdende Druck, stets aktuelle Preis- und Verfügbarkeitsdaten an einschlägige Buchungsportale liefern zu müssen. Die Konkurrenz schläft nämlich nicht und versucht, durch ihre digitale Präsenz und durch Preise zu überzeugen. Darüber hinaus müssen Mitarbeiter mehr digitale Fähigkeiten erlangen, um beispielsweise auch mit mobilen Geräten immer auf Veränderungen reagieren zu können. Das moderne Hotelmanagement sieht sich also mit zahlreichen neuen Herausforderungen konfrontiert, die es vor 20 Jahren noch nicht gegeben hat. Einzelne digitale Lösungen können zwar hilfreich sein, können jedoch meist nicht die gesamte Komplexität der Prozessstruktur abdecken.

PMS-System für jeden Bereich

Automatisch erstellter Reinigungsplan
Automatisch erstellter Reinigungsplan

Ein ausgeklügeltes und ganzheitliches PMS-System kann dagegen auf verschiedenen Geräten wie Desktop-PC, Tablet oder Smartphone verwendet werden und damit das Management effizienter gestalten. Innovative Software-Systeme wie ZimmerSoftware decken je nach Hotelgröße alle denkbaren Funktionen ab:

• Dienst- und Reinigungsplan: So wissen Mitarbeiter immer, wie viele Gäste beziehungsweise Zimmer versorgt werden müssen oder auch wie viel Personal beim Frühstückbuffet gebraucht wird.

• Lagerverwaltung: Die integrierte Lagerverwaltung visualisiert den Lagerbestand von Wäsche und Verbrauchsmaterial.

• Schutz vor IT-Problemen: Anders als bei einer PC-basierten Lösung gehören Hard- oder Softwareprobleme der Vergangenheit an, weil jederzeit mit einem anderen Gerät weitergearbeitet werden kann. Weil ein Backup in redundanten Rechenzentren gespeichert wird, sind sogar Überschwemmungen oder andere größere Katastrophen keine Gefahr mehr.

• Grenzenlose Verfügbarkeit: Die PSM-Software kann auf PC, Tablet und Smartphone uneingeschränkt benutzt werden, ohne irgendetwas installieren zu müssen.

• Digitale Zeitschreibung: Mit Stechuhr und optimierter Oberfläche für das Reinigungspersonal wissen die Nutzer immer, was ihre Mitarbeiter gerade tun oder zu einem gewissen Zeitpunkt getan haben.

• Anbindung an Channel-Manager: Automatische Übertragung der Preise und Verfügbarkeiten an Online-Buchungsplattformen

• Digitale Stechuhr, Reparaturliste, Mitarbeiter-Chat, Arbeitsanweisungen, Dateiverwaltung und vieles mehr: ZimmerSoftware geht ins Detail um jeden Arbeitsprozess im Hotel zu erleichtern und effizienter zu machen.

Erfolgreich in der Praxis

Unterwegs den Überblick behalten
Unterwegs den Überblick behalten

Das PMS-System der ZimmerSoftware KG wird beim Anbieter Zimmerpool.com mit über 600 Zimmern bereits erfolgreich eingesetzt und zeichnet sich besonders durch seine flexible Funktions- und Preisstruktur aus.

Bei ZimmerSoftware können sowohl große Hotelketten als auch kleine Pensionen das richtige Software-Paket für ihre Anforderungen auswählen.

Empfehlungen
Disclaimer note