Diverses

Das Gütesiegel des Praxis+Awards hilft Patienten bei der Auswahl des "richtigen" Arztes

Der Gang zum Arzt ist im Allgemeinen mit Sorgen und Ängsten verbunden. Wurde der richtige Arzt ausgewählt? Versteht er mein Anliegen und kann er mir wirklich helfen? Und wie schnell bekomme ich einen Termin in seiner Praxis?

Verlässliche Orientierung für Patienten ist gefragt

Das Gütesiegel des Praxis+Awards hilft Patienten bei der Auswahl des
Die Zahnarztpraxis Dentalsplace in Berlin informiert mit dem Praxis+Award Qualitätssiegel über den Patienten-Service der Praxis.

Die Auswahl des richtigen Arztes hat viel mit Vertrauen zu tun. Doch wie kann dieses Vertrauen zu einem Mediziner aufgebaut werden, den man noch nie gesehen hat? Woher bekommt man aussagekräftige Informationen über die Praxis und wie kann man diese mit dem Leistungsspektrum anderer abgleichen? Für die Patienten ist das Gesundheitssystem mit seinen zahllosen Verbänden, den unterschiedlichen Interessenslagen, aber auch den rasanten Entwicklungen in der Medizin einfach zu intransparent.

Letztlich fehlt es den Patienten - die bei IGeL-Angeboten ja oft genug auch Kunden sind - an Vergleichsmöglichkeiten, die vor allen Dingen im ambulanten Sektor die Unterschiede in der Versorgungsqualität deutlich aufzeigen. Aktuelle Studien und Untersuchungen belegen dies. So stellt eine Umfrage der Bertelsmann-Stiftung vom Mai 2018 heraus: "Jeder Vierte fürchtet, wegen fehlender Infos nicht den richtigen Arzt zu finden".

Mehr als die Hälfte aller Patienten wünscht sich demnach, dass wesentliche Informationen über die Fachkenntnisse niedergelassener Ärzte, über ihre Behandlungsweisen und Behandlungserfolge ohne Umwege zugänglich sind. Rund 75 Prozent und mehr legen darüber hinaus größten Wert auf klare Auskünfte über die technische Ausstattung einer Praxis, über Zusatzleistungen und den hygienischen Standard, aber auch zur Zufriedenheit anderer Patienten. Für Letzteres besuchen viele Informationssuchende die Arztbewertungsportale im Internet. Diese aber sind meist weder neutral noch frei von Werbung.

So lassen die auf diesen Portalen geäußerten Meinungen leider nur einen trügerischen Rückschluss auf die fachliche Kompetenz eines Arztes zu, da die Patienten in der Regel die Freundlichkeit des Praxis-Teams, die Wartezeit oder die kommunikativen Fähigkeiten des Arztes bewerten. Allerdings sind auch diese Informationen zum Patienten-Service ausgesprochen wichtig für die Entscheidung, welchen Arzt man aufsuchen soll. Denn da ein Besuch beim Arzt den Patienten ohnehin in einen Ausnahmezustand versetzt, spielt der "Wohlfühl-Faktor" vor Ort eine bedeutende Rolle.

Ein neutrales, objektives und unabhängiges Gütesiegel hilft

Praxis plus award Gütesiegel Arzt Patienten
Das Gütesiegel des Praxis+Award bewertet nicht die fachliche Kompetenz des Arztes, sondern den Patienten-Service in seiner Praxis.

Zwar werden Informationen über das Leistungsspektrum und die Erfahrung der Ärzte sowie zur Praxisausstattung regelmäßig von der Kassenärztlichen Vereinigung erhoben, sind seitens der deutschen Gesundheitspolitik jedoch nicht zur Veröffentlichung vorgesehen.

Vor diesem Hintergrund ist das Praxis+Award Qualitätssiegel ein entscheidender Schritt in Richtung der gestiegenen Erwartungshaltung seitens der ("mündigen") Patienten. Bei diesem Gütesiegel geht es darum, über ein neutrales, objektives und unabhängiges Verfahren die Service-Qualität einer ärztlichen Niederlassung zu erfassen, zu dokumentieren und nach außen darzustellen. Die Einreichung, die auf Selbstauskünften und Dokumentationen der Praxen beruht, wird durch das unabhängige Zertifizierungsunternehmen ACERT aus Nürnberg auditiert. Durch die Auszeichnung einer Praxis mit einem bis fünf Sternen - im Sinne der anerkannten Hotelsterne - erhalten Patienten somit eine neutrale Orientierungshilfe bei der Wahl ihrer Praxis.

Zu einer ganzheitlichen Versorgung gehört auch ein vorbildlicher Patienten-Service

Praxis plus award Gütesiegel Arzt Patienten
Das Gütesiegel wird für vorbildliche Service-Qualität und Praxiskultur mit einem bis fünf Sternen verliehen.

Entsprechend wird für die Vergabe des Praxis+Award-Qualitätssiegels ganz bewusst nicht der Arzt bewertet, sondern die Leistungsfähigkeit seiner Praxis insgesamt - bezogen auf die Qualitätsmerkmale des Patienten-Services in fünf Kategorien:

1. Praxiskommunikation
Wie und mit welchen Instrumenten kommuniziert die Praxis mit ihren Patienten?

2. Medieneinsatz
Welche Medien kommen zum Einsatz?

3. Patientenansprache
Was tut die Praxis, um Patienten an sich zu binden?

4. Mitarbeiterentwicklung
Was tut die Praxis zum Wohl ihrer Mitarbeiter?

5. Soziale Verantwortung
Welche Verantwortung übernimmt die Praxis in Bezug auf die Gesellschaft?

Für die Neutralität und Objektivität des Vergabeverfahrens spricht auch, dass sich eine Praxis nicht selbst dafür bewerben oder das Gütesiegel einfach kaufen kann. Nur empfohlene Praxen können am Einreichungsprozess teilnehmen. Diese Empfehlungen kommen von Patienten, medizinischen Kollegen oder Dienstleistern.

Die bei der Vergabe des Gütesiegels gewährleistete Unabhängigkeit ist sowohl für die Praxen als auch für die Patienten ein Gewinn: So können die nachweislichen Qualitätsmerkmale einer Praxis nach außen dargestellt werden, während die Patienten ebenso wertvolle wie vergleichbare Informationen erhalten, die ihnen bei der vertrauensvollen Wahl des für sie "richtigen" Arztes helfen.

Die Auszeichnung mit dem Praxis+Award Qualitätssiegel zeigt auf, was Patienten im Rahmen eines Praxisangebots erwarten können. Die darüber vergleichbaren Informationen zur Qualität des Patienten-Services sind ein wichtiges Kriterium für die Auswahl des "richtigen" Arztes.