Finanzen

PRIVATE ALTERSVORSORGE Warum die private Altersvorsorge so wichtig ist

Fotolia

Fotolia

Deutschland gilt nach wie vor als Sozialstaat. Die Deutschen können von einer Vielzahl an sozialen Leistungen profitieren. Gesundheitsvorsorge, Altersvorsorge und auch Familienvorsorge werden in weiten Teilen vom Staat abgedeckt. Das soziale Netz kommt nicht von ungefähr, sondern wurde über viele Jahrzehnte aufgebaut. 1883 wurde in Deutschland die erste Krankenversicherung eingeführt, 1898 kam eine Unfallversicherung dazu, schon 1935 gab es Kindergeld und seit 1985 profitieren Eltern vom Erziehungsgeld. Die Pflegeversicherung, die seit 1995 besteht, stellt die bislang letzte große Errungenschaft der deutschen Gesellschaft dar.

Frühzeitig an später denken

Wenngleich die staatliche Vorsorge in Deutschland noch immer besser ist als in vielen anderen Ländern, gibt es auch hierzulande Themen, die großer Aufmerksamkeit bedürfen. Die Absicherung der Altersversorgung gehört dazu. In Deutschland steht die Absicherung der Rente auf drei Säulen:

1.Gesetzliche Rente

2. Betriebliche Altersvorsorge

3. Private Altersvorsorge

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, die viele bereits nutzen, um sich für die Rente entsprechend abzusichern. Einen gesicherten Ruhestand hat derjenige, der Möglichkeiten der Absicherung frühzeitig und regelmäßig nutzt. Bei der Suche nach dem richtigen Konzept fürs Alter unterstützen gern die EFS-Vertriebspartner, die schwerpunktmäßig über die betriebliche sowie über die private Altersvorsorge informieren. Laut der deutschen Rentenversicherung liegt das aktuelle Rentenniveau bei knapp 48 Prozent des durchschnittlichen Lohns nach 45 Arbeitsjahren. Ab 2030 sinkt das voraussichtliche Rentenniveau auf nur noch 43 Prozent.

Sichere private Altersvorsorge

Wie bei den staatlichen Versicherungen und Leistungen steht auch bei der privaten Altersvorsorge ein Aspekt im Mittelpunkt: die Sicherheit. Dies ist auch den Experten der EFS AG bekannt, an die sich viele Menschen bezüglich ihrer privaten Rentenvorsorge wenden. Hier wird ausschließlich in reglementierte Investmentprodukte investiert. Unternehmerische Beteiligungen wie zum Beispiel geschlossene Fonds werden von der EFS nicht vermittelt.

Anleger erhalten umfassende Informationen, bei denen auf die individuelle Situation eingegangen wird. Dazu zählt auch die Berücksichtigung von zukünftig eventuell notwendigem Pflegebedarf oder Berufsunfähigkeit. Dank der starken Partner der EFS AG lassen sich auch diese Risiken sicher und kostengünstig absichern.

Warum die private Altersvorsorge so wichtig ist

Kostenlose Beratung zur Altersvorsorge von EFS

Wie wichtig regelmäßiges Sparen ist

Ein wichtiger Eckpfeiler, um die private Altersvorsorge auf gesunde Beine zu stellen, ist das regelmäßige Sparen. Denn dadurch lässt sich einerseits der Cost-Average-Effekt nutzen, andererseits auch mit vergleichsweise kleinen, aber regelmäßigen Beträgen auf Dauer ein stattliches Vermögen schaffen. Die EFS-Vertriebspartner erklären genau, welche monatlichen Sparbeträge notwendig sind, um Altersarmut zu vermeiden.

Wenn es um die private Altersvorsorge geht, vertrauen viele Anleger der EFS AG. Ihr Ziel ist, die Altersarmut zu vermeiden, die bis 2030 laut WDR-Berechnungen jedem zweiten Neurentner droht.