Dienstleistung

Wie sich mit einem effizienten Produktdatenmarketing der Umsatz steigern lässt

Die Digitalisierung sorgt auch im Einzelhandel für Veränderungen. In den vergangenen Jahren sind zahlreiche neue Vermarktungskanäle entstanden, die eine professionelle Strategie unabdingbar machen. Unternehmen nutzen das Produktdatenmarketing (PDM) als Teil ihres Online-Marketing-Mix, um ihre Umsätze zu steigern. Dass das funktioniert, beweisen alle Shops, denen solide Strategien einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil liefern. Sich dem PDM im Alleingang zu stellen, ist jedoch nicht immer empfehlenswert.

Was ist Produktdatenmarketing und wie profitieren Unternehmen davon?

Bei der Platzierung von Produkten im World Wide Web hilft Produktdatenmarketing, indem es Unternehmen dabei unterstützt, die Sichtbarkeit der eigenen Angebote zu optimieren. Hierbei gilt es, drei unterschiedliche Wege zu beschreiten und Portale strategisch klug zu nutzen. Sowohl bei Produktsuchmaschinen als auch beim Google Shopping und auf Marktplätzen wie Amazon gilt es, die Produktdaten so zu pflegen, dass Suchanfragen des Kunden zu den eigenen Angeboten führen.

Dabei setzt das Produktdatenmarketing bereits während des fortgeschrittenen Suchprozesses an. Der Kunde ist in Bezug auf seine Kaufentscheidung schon weiter fortgeschritten und konkretisiert diese nun. Daher liegen die Konvertierungsraten beim PDM auf deutlich höherem Niveau als bei der einfachen Google-Suche.

Wie funktioniert Produktdatenmarketing?

Produktdatenmarketing"> Agentur für Produktdatenmarketingproduktdatenmarketing-agentur-onmacon_9e8_250.jpg" width="282">
Eine Agentur für Produktdatenmarketing professionalisiert die Datenqualität und Steuerung

Um die Produktdatenoptimierung sinnvoll durchführen zu können, bedarf es zunächst einer Schnittstelle, die den eigenen Onlineshop mit Vermarktungskanälen verbindet. Unternehmen, die ihren Angeboten verstärkte Aufmerksamkeit zukommen lassen wollen, müssen jedoch weiter gehen. Auch beim Produktsuchmaschinen-Marketing und bei anderen Kanälen ist es entscheidend, die individuellen Daten so zu gestalten, dass Keywords sinnvoll ausgenutzt werden können. Dies erhöht die Relevanz des Produktes und verbessert dessen Sichtbarkeit. Insbesondere bei beliebten Produkten und einem hohen Suchvolumen ist eine fundierte Keyword-Recherche unabdingbar, um den Wettbewerbsvorteil auszuspielen.

Im weiteren Verlauf kann auch eine Performance-Optimierung auf der Produkt- sowie Sortimentsebene vorgenommen werden. Je detaillierter diese Arbeit ausfällt, desto leichter erreichen Unternehmen ihre Ziele. Auch das Setzen sogenannter CPC-Biddings ist je nach Portal sinnvoll, sollte jedoch auf Basis professioneller Analysen erfolgen.

Was spricht für die Zusammenarbeit mit einer Produktdatenmarketing-Agentur?

Produktdatenmarketing bedeutet: Produkte auffindbar machenproduktdatenmarketing-produktdaten-optimieren_364_250.jpg" width="282">
Produktdatenmarketing bedeutet: Produkte auffindbar machen

Wenngleich die technische Verknüpfung zwischen Shop und Kanal einfach ist, bedarf es für fundiertes Produktdatenmarketing technischen Know-hows. Das weiß auch die Agentur OnMaCon aus Hamburg. Oftmals fehlt es Unternehmen an Ressourcen, die für die Durchführung effizienter Strategien nötig wären. Die Hamburger Produktdatenmarketing-Agentur kann hier unterstützen und die Integration des Angebotes koordinieren, Analysen durchführen und Keyword-Optimierungen vornehmen. Auch die weitere Performance-Steuerung übernimmt OnMaCon individuell und zielgerichtet. So entsteht ein fortlaufender Prozess, der Unternehmen zu gesteigerten Umsätzen im World Wide Web verhilft. Die Übernahme aller Kommunikationspflichten entlastet Shop-Betreiber und schont die personellen Ressourcen.

OnMaCon steht Unternehmen mit Erfahrung, effizienten Tools und Branchenkenntnis zur Seite. Seit 2005 sorgt die Produktdatenmarketing-Agentur dafür, dass Unternehmen im Web mehr Geld einnehmen, als sie in die Beauftragung der Experten investieren müssen.

Disclaimer note