Diverses

Diagnose Reizdarm: In Bonn setzt ein erfahrenes Ärzteteam auf ganzheitliche Therapien

Etwa vier bis zehn Prozent der deutschen Bevölkerung leiden unter Verdauungsbeschwerden, die unangenehm sind, jedoch oft keine genau definierbare Ursache haben - in vielen Fällen lautet die Diagnose Reizdarm. In Bonn kümmert sich ein erfahrenes Ärzteteam um ganzheitliche diagnostische und therapeutische Ansätze der Behandlung.

Wenn das Gleichgewicht nicht mehr stimmt

Reizdarm Bonn | Ganzheitliche Therapie
Das Reizdarm-Syndrom kann den Alltag stark beeinträchtigen

© milanmarkovic78 // www.fotolia.de

Der Darm entscheidet in hohem Maß über das Wohlbefinden und die Gesundheit eines Organismus. Lebenswichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente gelangen aus der Nahrung extrahiert durch die Darmwand zu den Zellen. Ausschlaggebend für die Gesundheit und die Funktionstüchtigkeit ist ein Mikrobiom, das an den Schleimhäuten mit einer Fläche von insgesamt 500 Quadratmetern angesiedelt ist. Die Billionen von Bakterien sind allein im Dickdarm in etwa 1.400 Stämme unterteilt.

Gemeinsam bilden sie die Darmflora, die nicht nur für eine gute Verdauung sorgt, sondern auch Krankheitserreger abwehrt und grundsätzlich für das Immunsystem im ganzen Organismus wichtig ist. Die Forschung steht in diesem Bereich im Grunde erst am Anfang - Wissenschaftler haben jedoch herausgefunden, dass bei bestimmten Erkrankungen wie Depressionen, Diabetes, Multipler Sklerose, Depressionen und Rheuma eine Dysbalance der Darmbakterien vorhanden ist. Auch beim weitverbreiteten Reizdarm-Syndrom ist das Gleichgewicht gestört.

Eindeutige Diagnose, diffuse Ursache

Darmprobleme wirken sich auf den gesamten Organismus aus
Der Darm übernimmt eine wesentliche Rolle für Wohlbefinden und Gesundheit eines Organismus

© ag visuell // www.fotolia.de

Chronische Verdauungsbeschwerden, die sich in den Symptomen Blähungen, Verstopfung, Durchfall oder starken Bauchkrämpfen äußern, wurden früher vielfach einer psychischen Belastung zugeschrieben, da kein eindeutiger Auslöser gefunden werden konnte. Heute können Mediziner durch ein Ausschlussverfahren häufig die Diagnose Reizdarm stellen.

Der behandelnde Arzt stellt dann sicher, dass kein Infekt vorliegt und ferner keine Entzündung und kein Tumor im Verdauungstrakt vorhanden sind. Eine Stuhlprobe bestätigt den Verdacht - bei Patienten mit Reizdarm-Syndrom ist ein Ungleichgewicht der Bakterienstämme auszumachen.

Hierbei handelt es sich zwar nicht um eine ernstzunehmende Krankheit, die Funktionsstörung kann jedoch den Alltag der Betroffenen stark beeinträchtigen und sich auf die Psyche niederschlagen. Die Ursache ist in den meisten Fällen nicht genau festzulegen, ein Reizdarm kann sich jedoch als Folge von chronischem Stress, bakteriellen oder viralen Darminfekten oder der Einnahme von Medikamenten wie Magensäureblockern oder Antibiotika entwickeln.

Ein Ärztezentrum in Bonn verhilft Patienten mit ganzheitlichen Diagnosen und Therapien wieder dauerhaft zu mehr Lebensqualität.

Erfolgreiche Therapie von Reizdarm - in Bonn behandelt ein erfahrenes Ärzteteam

Renommierte Praxisklinik in Bonn
Endlich beschwerdefrei - das Dr. Schuppert Ärzteteam in Bonn bietet ganzheitliche, individuelle Therapien

© t. paisit // www.fotolia.de

Vielfältige Ursachen erfordern individuelle Vorgehensweisen - das Dr. Schuppert Ärztezentrum für Ganzheitliche Medizin in Bonn ist unter anderem auf die Behandlung des Reizdarm-Syndroms spezialisiert.

Der Patient wird zu Beginn der Therapie untersucht und der behandelnde Arzt macht sich zusätzlich in einem ausführlichen Gespräch ein genaues Bild über die Beschwerden. Bei jedem Reizdarm-Patienten gibt es unterschiedliche Faktoren, die die Symptome verschlimmern. So können Nahrungsmittelintoleranzen gegen Gluten, Laktose, Milcheiweiß oder Fruktose vorliegen. Dann kann die Dysfunktion durch das Meiden der unverträglichen Lebensmittel deutlich gelindert werden.

In anderen Fällen empfiehlt es sich, durch eine Einnahme von Milchsäure- oder E.Coli-Bakterien der Fehlbesiedlung auf der Darmschleimhaut entgegenwirken. Bei Patienten, die bereits einen langen Leidensweg inklusive Untersuchungsmarathon hinter sich haben, kann zusätzlich eine Psychotherapie sinnvoll sein.

Maßnahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die durch Akupunktur oder Qigong Blockaden lösen und Energieströme wieder zum Fließen bringen können, runden das individuelle Therapiekonzept ab und tragen zu einer langfristigen Heilung des Reizdarm-Syndroms bei.

Das Dr. Schuppert Ärztezentrum in Bonn gilt seit mittlerweile 34 Jahren als renommierte Anlaufstelle für Patienten mit akuten und chronischen Beschwerden - das Behandlungsspektrum reicht von einer Entgiftungskur über Herz-, Lungen- oder Hormon-Check-ups bis hin zur Gynäkologie und Onkologie. Nicht die Linderung der Symptome, sondern die Ursachen stehen im Fokus. Dank der ganzheitlichen diagnostischen und therapeutischen Ansätze wird individuell für jeden Patienten die beste Basis für eine langfristige Heilung geboten.

Empfehlungen
Disclaimer note