ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Business

SAMUEL HESS Wie sich Samuel Hess vom Schüler zum Unternehmer entwickelte

Fotolia

Fotolia

Samuel Hess: Von Jeans-Dropshipping zum eigenen Unternehmen

Samuel Hess - Gründer
Samuel Hess und Fabian Gmeindl lernten sich 2018 noch während ihrer Schulzeit kennen. Sie hatten gemeinsam eine Vision: ein eigenes Unternehmen aufbauen. Das haben sie geschafft: Sie leiten heute gemeinsam die Drip Trading GmbH, eine Agentur, die auf die Optimierung von Onlineshops spezialisiert ist. Damit haben sie sich nun ganz anders positioniert als ursprünglich gedacht.

Am Anfang stand der Wunsch, nach dem Abitur nicht studieren zu müssen. Die Alternative war für beide klar: Man muss etwas Eigenes aufbauen. So starteten die beiden mit Dropshipping - mit Jeans erzielten sie die ersten Erfolge. Hier waren aber die Retouren zu hoch. Die Lösung von Samuel Hess und Fabian Gmeindl: Sie wollten die Jeans selbst produzieren - und zwar in Europa.

Der Deal mit den Eltern und ein bahnbrechender Kontakt

Fabian Gmeindl - Gründer
Bis die Produktion der eigenen Jeans starten konnte, vergingen neun Monate ohne Umsatz. Die zwei Freunde mussten sich finanziell aber selbst über Wasser halten - das war der Deal mit den Eltern: Solange sie mit ihren Einnahmen finanziell über die Runden kamen, mussten sie nicht studieren. Also gründeten die beiden parallel eine Webentwicklungsagentur. Sie setzten anfangs Websites für Schreinereien auf und weiteten das Angebot dann auf Onlineshops aus.

Gleichzeitig lernten sie über LinkedIn Johannes Klisch, Geschäftsführer und Gründer von SNOCKS, kennen - ein Kontakt, der ihre Geschäftsentwicklung nachhaltig beeinflusste: Von Klisch lernten die Freunde, dass sie sich auf eine Sache fokussieren mussten - und zwar auf das, was ihnen am meisten Spaß machte. Und das war bei Hess und Gmeindl die Optimierung von Onlineshops.

Von Johannes Klisch bekamen bei beiden Anfang 2019 die Möglichkeit, drei Monate lang im SNOCKS-Office zu leben. Hier optimierten sie den SNOCKS-Onlineshop und bekamen gleichzeitig Gelegenheit, sich intensiv damit auseinanderzusetzen, wie man Onlineshops datengetrieben optimiert. Durch die Erfolge bei SNOCKS und Empfehlungen gewannen Hess und Gmeindl anschließend weitere Kunden.

Erfahrungen in Berlin und Base in Mannheim

Shop-Usability-Award-Gewinner 2020 zusammen mit SNOCKS
Mit dem bestehenden Kundenstamm beschlossen Hess und Gmeindl 2020, nach Berlin zu gehen. Hier wollten sie weitere Kontakte im Bereich des E-Commerce knüpfen, doch dann kam Corona - fast alle Offline-Events wurden abgesagt.

Stattdessen suchen die beiden Gründer nun neue Einblicke und Kontakte über den Berliner Coworking-Space Wework: Hier arbeiteten sie Tag und Nacht, lernten viel über Testing und entwickelten ihren Service weiter. Die Anstrengungen zahlten sich aus: Für ihre Arbeit gemeinsam mit SNOCKS gewannen sie im Jahr 2020 den shop usability award.

Nach einem Jahr Berlin entscheiden sie sich dennoch, zurück nach Mannheim zu gehen und hier ihre Base zu errichten. Seitdem haben sie mit ihrem Unternehmen dripagency.de viele namenhafte Kunden hinzugewonnen und beschäftigen inzwischen zehn Mitarbeiter.

Das Ziel von Hess und Gmeindl: den datengetriebenen Ansatz für die Optimierung von Onlineshops weiter verbreiten und Onlineshops vor allem im DACH-Raum konkurrenzfähig halten.

Mit ihrer Agentur wenden sie sich insbesondere an Onlineshops mit einem monatlichen Umsatz von mehr als 200.000 Euro, die ihren Umsatz pro Besucher nachhaltig steigern wollen.
Samuel Hess ist Mitgründer der Agentur dripagency.de, die sich auf die datengetriebene Optimierung von Onlineshops konzentriert. Er hat das Unternehmen mit seinem Freund Fabian Gmeindl nach einem Trial and Error direkt nach der Schule gegründet.