Dienstleistung

SCHEIDUNG KöLN Zur Scheidung beraten lassen: In Köln unterstützt eine versierte Juristin

© Rechtsanwältin Christine Andrae

© Rechtsanwältin Christine Andrae

Führt kein Weg mehr an einer Trennung vorbei?

Manchmal ist eine Ehe nicht mehr zu retten. Dann können sich Partner entweder einvernehmlich oder im Streit trennen. Mit dem Schritt zur Trennung sind jedoch einige grundlegende Fragen verbunden. Wann kann die Scheidung eingereicht werden? Ist eine Trennung in ein und demselben Haus möglich oder muss ein Partner ausziehen? Soll man sich auf mündliche Absprachen verlassen oder ist es besser, eine schriftliche Trennungsvereinbarung zu treffen, die die wichtigsten Punkte beinhaltet? Bei einer Scheidung können Betroffene Unterstützung bei einer auf Familienrecht spezialisierten Kanzlei suchen. Dort kennt man alle gesetzlichen Regelungen und Fristen - und kann so die Interessen des jeweiligen Mandanten bestmöglich vertreten.

Von der Trennung zur Scheidung

Rechtsanwältin Christine Andrae berät in ihrer Kölner Kanzlei
Bei der Trennung muss die eheliche Lebensgemeinschaft mindestens seit einem Jahr aufgelöst sein. Erst nach dem Trennungsjahr ist es möglich, die Scheidung erfolgreich einzureichen. Damit sind allerdings auch viele rechtliche und finanzielle Konsequenzen verbunden. Unterhalt, Kindesunterhalt und Vermögensausgleich sind strittige Themen, über die nicht selten vor Gericht entschieden wird. Eine einvernehmliche Scheidung gilt als die bessere Lösung. Denn sie kann schneller vollzogen werden und verursacht dadurch deutlich weniger Kosten. In diesem Fall reicht es aus, dass der Ehegatte, der die Scheidung einreicht, sich anwaltlich vertreten lässt. Die Vertretung beider Eheleute durch ein und denselben Anwalt ist allerdings nicht gestattet, da sich so Interessenskonflikte ergeben und der Anwalt sich dadurch strafbar machen würde.

Wenn es um rechtliche und finanzielle Fragen bei der Scheidung geht, ist die Kölner Rechtsanwältin Christine Andrae eine gefragte Ansprechpartnerin. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und berät in ihrer eigenen Kanzlei.

Zum Thema Scheidung in Köln beraten lassen

Die Kanzlei Andrae ist auf Familienrecht spezialisiert
Eine Scheidung sollte gut überlegt sein: Wann ist der geeignete Zeitpunkt und wann ist es sinnvoll, mit dem Einreichen der Scheidung noch abzuwarten? Im Einzelfall können Faktoren wie der Trennungsunterhalt und die Teilhabe an den Rentenansprüchen des Ehegatten ausschlaggebend sein. Nach dem Einreichen der Scheidung hat man Anspruch auf den ehelichen Zugewinn. Dieser Anspruch verfällt aber nach drei Jahren, wenn man nicht aktiv wird. Der Zugewinnausgleich wird aus dem Anfangs- und Endvermögen berechnet. Lässt sich hier keine einvernehmliche Lösung erreichen, kann die erfahrene Rechtsanwältin Christine Andrae die Ansprüche ihrer Mandantin oder ihres Mandanten notfalls vor Gericht einklagen. Sind Kinder aus der Ehe hervorgegangen, steht außerdem die Frage nach dem Sorgerecht und Umgangsrecht im Raum; dabei ist auch der Kindesunterhalt ein wichtiges Thema.
Rechtlich und finanziell abgesichert zu sein, ist nach der Scheidung sehr wichtig. In Köln ist die Rechtsanwältin Christine Andrae eine gefragte Ansprechpartnerin für alle familienrechtlichen Fragen. Neben ihrer Tätigkeit als Fachanwältin ist sie zertifizierte Beraterin für Unterhaltsrecht (DANSEF e. V.), Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins und Mitglied des Kölner Anwaltvereins.