Business

SCHULMARKETING Schulmarketing wirkt - so werden junge Zielgruppen erfolgreich angesprochen

Fotolia

Fotolia

Statistiken zufolge verfügt die junge Bevölkerung über eine enorme Kaufkraft von
20 Milliarden Euro direkt und weiteren 50 Milliarden indirekt. Es wurde herausgefunden, dass die Vorlieben für Marken und bestimmte Produkte bereits im Kindesalter entstehen. Viele deutsche Unternehmen haben bereits die Vorteile, die das Schulmarketing bietet, für sich erkannt: Denn die geringsten Streuverluste bei der Ansprache junger Menschen gibt es dort, wo sie sich sammeln und für eine lange Zeit aufhalten müssen - in der Schule.

Effektiver als klassische Werbekanäle

Über das Schulmarketing können deutschlandweit elf Millionen junge Menschen erreicht werden. Mit klassischen Werbekanälen erreicht man diese Zielgruppe heute nicht mehr, denn es existiert nicht der eine (digitale) Kanal, auf dem die junge Zielgruppe anzutreffen ist. Das Mittel der Wahl, um Kinder und Jugendliche und letztlich auch deren Eltern zu erreichen, ist deshalb das Schulmarketing. Denn die Zahl der Jugendlichen, die zur Schule gehen, ist größer als der Anteil jener, die Instagram, Snapchat oder eine andere App nutzen. Dazu kommt, dass eine Plattform heute angesagt und morgen schon wieder out sein kann. Facebook beispielsweise hat sich im Laufe der Zeit zu einem Erwachsenen-Medium entwickelt.

Warum Schüler ansprechen?

Es ist unumstritten, dass bereits kleine Kinder wichtige Mitentscheider in der Familie sind. Ihr Einfluss bei der Kaufentscheidung und damit bei der Wahl bestimmter Produkte darf nicht außer Acht gelassen werden. Schätzungen zufolge verfügt die junge Zielgruppe in Deutschland über eine Kaufkraft von 20 Milliarden Euro direkt und weiteren 50 Milliarden indirekt. Allerdings ist die Zielgruppe stark geclustert und verteilt sich nach Schulschluss in alle Richtungen. Die pluralistischen Alltagswelten der Kinder und Jugendlichen machen die Ansprache über Marketingmaßnahmen zu einer Herausforderung. Werden Kinder in der Schule angesprochen - an jenem Ort, an dem sie sich gesammelt für eine lange Zeit aufhalten -, sind geringe Streuverluste zu erzielen.

Schulmarketing: DSA youngstar

DSA youngstar - die "Deutsche Schulmarketing-Agentur" - ist seit über 20 Jahren im Geschäft. Inhaber und Geschäftsführer André Mücke gilt als Experte, wenn es um die Ansprache von Kindern und Jugendlichen geht. Gemeinsam mit seinem Team unterstützt er Unternehmen dabei, junge Zielgruppen über Schulmarketing zu erreichen. Das Angebot deckt alle Altersgruppen und Einrichtungen ab: von Kindergarten und Grundschule über Sekundar- und Berufsschulen bis hin zu Hochschuleinrichtungen.

Mit Unterstützung der DSA youngstar können Unternehmen ihre Zielgruppe direkt in den Schulen erreichen. Die Deutsche Schulmarketing-Agentur verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Ansprache der jungen Zielgruppen.