Diverses

SOLARANLAGE MIETEN Solaranlage mieten: Faktencheck für Hauseigentümer

Enpal GmbH

Enpal GmbH

Seinen eigenen Strom zu erzeugen bringt für Hauseigentümer viele Vorteile. Einerseits sind sie unabhängig von den Zulieferern und somit auch von Preisschwankungen sowie -erhöhungen. Andererseits ist die eigene Solaranlage nachhaltig, emissionsfrei und auf lange Sicht kostengünstiger als ihre Alternativen. Allerdings stellt sich vor der Anschaffung die Frage, ob es sinnvoller ist, die Solaranlage zu mieten oder zu kaufen?

Solaranlage mieten statt kaufen

Ein Haushalt, der seine Solaranlage mietet

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Die Vorteile einer Solaranlage liegen auf der Hand und somit ist diese für jeden Hauseigentümer eine Überlegung wert. Allerdings gibt es dabei zwei Möglichkeiten: Sie können eine Solaranlage kaufen oder mieten. Beide Optionen bringen wiederum eigene Vor- sowie Nachteile mit sich. Eine gekaufte Solaranlage bietet ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, sprich der Besitzer kann selbst entscheiden, was er mit der Anlage macht. Bei einer gemieteten Solaranlage hängt das hingegen vom Anbieter und dem geschlossenen Vertrag ab. Dafür muss eine monatliche Mietgebühr entrichtet werden. Wer aber denkt, für den Kauf einer Solaranlage sei nur eine einmalige Investition notwendig, der hat sich getäuscht. Denn auch hier gibt es laufende Kosten, zum Beispiel für die Wartung oder für eventuelle Reparaturen. Je älter die Anlage wird, umso höher werden diese Kosten in der Regel und desto schwieriger ist eine realistische Kalkulation.

Unterm Strich überzeugt daher das Mietmodell mehr: Es ermöglicht eine kostenlose Anschaffung, erlaubt eine exakte Kalkulation, weist konstante Kosten auf, unabhängig vom Alter der Anlage, und inkludiert alle Kosten für die Wartung, Installation & Co. im Mietpreis. Zudem bietet es eine umfassende Versicherung sowie Absicherung durch den Anbieter und es offeriert einen Komplettservice, sodass sich die Hauseigentümer um nichts selbst kümmern müssen.

Vor allem, wenn es am Budget oder Know-how fehlt, um eine Solaranlage zu kaufen und zu installieren, kann die Miete die bessere Option darstellen. Es ist daher wichtig, all diese Faktoren bei der Entscheidung zu berücksichtigen und stets im Einzelfall die optimale Wahl zu treffen.

Solaranlage mieten

Diese Solarmodule werden auf dem Dach installiert und im Komplettpaket gewartet

Wie berechtigt ist der "Hype"?

Diese Vorteile sind auch die Gründe dafür, dass gemietete Solaranlagen derzeit einen regelrechten Hype erleben. Der Medienrummel rührt vor allem daher, dass aktuell viele Anbieter für gemietete Solaranlagen auf den Markt drängen und sich somit gegenseitig Konkurrenz machen. Der Bundesverband Solarwirtschaft fasst die Lage wie folgt zusammen: Ob sich Mietanlagen lohnen, hänge entscheidend von der Lage der Immobilie und den Vertragsbedingungen ab, so Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig in einem Interview mit Focus. "Wartung, Reparatur und die Finanzierung der Anlage sind im Preis inbegriffen", führt Mario Kohle weiter aus. Er hat das Start-up Enpal gegründet und vermietet mittlerweile Solaranlagen an rund 2.000 Haushalte. Für die Kunden von Enpal bedeutet das unterm Strich große Ersparnisse. Sie profitieren zudem von einem umfassenden Service: "Kauf und Beratung finden bei Enpal ausschließlich online statt", erklärt Kohle. Das ist schneller und auch günstiger. Es sind also nicht nur die finanziellen Aspekte, die bei der Entscheidung für die Miete oder den Kauf einer Solaranlage eine Rolle spielen.

Solaranlage mieten - lohnt sich das?

Dieser Online-Schnell-Check ermöglicht Hausbesitzern die Prüfung, ob sich für sie die Miete einer Solaranlage lohnt

Solaranlage mieten bei der Enpal GmbH

Während der finanzielle Vorteil einer gemieteten Solaranlage im Einzelfall berechnet werden muss, sind für viele Kunden auch andere Aspekte wie die Serviceleistungen ausschlaggebend für ihre Entscheidung. Während ein Kauf deutlich mehr Aufwand bedeutet und Know-how erfordert, müssen sie bei Enpal lediglich die Eckdaten ihres Hauses angeben. Anschließend werden ihnen per Video-Chat passende Solarlösungen vorgeschlagen sowie im Detail besprochen. Alles Weitere übernehmen die Experten von Enpal. Ein erster sinnvoller Schritt, um die bestmögliche Entscheidung zu treffen, ist zudem der Solarcheck. Hierbei handelt es sich um einen Online-Schnellcheck, der auf der Homepage von Enpal kostenlos zur Verfügung steht und den Kunden dabei hilft, zu prüfen, ob sich die Solarmiete für sie lohnt.

Wer sich für das Thema interessiert, erhält mit dem Solarcheck einen ersten Anhaltspunkt für seine Entscheidung, ob die Solaranlage gemietet oder gekauft werden sollte. Auf der Website von Enpal finden Hauseigentümer zudem weitere hilfreiche Informationen zum Thema und die Möglichkeit zu einer unverbindlichen Kontaktaufnahme, um sich ein individuelles Angebot einzuholen.