Finanzen

STO SOFTWARE Mit einer leistungsfähigen STO-Software und effektivem Marketing Startkapital einsammeln

Fotolia

Fotolia

Mit dem Auftreten der Blockchain-Technologie und der Kryptowährungen wurden Alternativen zu klassischen Formen einer Unternehmensfinanzierung entwickelt. Security Tokens gelten als eine Art digitale Wertpapiere, die von Unternehmen über eine STO-Software auf den Markt gebracht werden. Das Mainzer Fintech CPI Technologies bietet seinen Kunden Blockchain-Software für Security Token Offerings (STOs) sowie das Marketing aus einer Hand.

Neue Vermarktungswege und Zugang zu globalem Kapital

Mit STO-Finanzierungen konnten bereits viele Unternehmen und Investoren von spannenden, oft lukrativen und zukunftsfähigen Ideen, Entwicklungen und Projekten profitieren. Damit ist ein Strukturwandel eingetreten, denn die Beschaffung von Start- oder Investitionskapital ist auf diese Weise mit deutlich geringeren Hürden finanzieller, bürokratischer und regulatorischer Art verbunden. Diese Finanzierungsform über Blockchain und Kryptowährung passt natürlich perfekt in den Gesamtkontext der Digitalisierung und zu beispielsweise Start-ups aus der IT-Branche. Mittlerweile sind aber auch andere Branchen auf diese Innovation aufmerksam geworden und beschäftigen sich mit der Implementierung einer eigenen STO-Software. Spezialisierte Dienstleister haben solche Lösungen schon im Portfolio.

STO-Software für die Unternehmensfinanzierung

Marvin Steinberg, Gründer von CPI Technologies

Eine STO-Software, die auch den hohen Sicherheitsanforderungen entspricht

Grundsätzlich gilt für Anleger immer, Rendite und Risiko abzuwägen und Entscheidungen in einem vernünftigen Rahmen zu treffen. Die Security Token Offerings (STO) gelten durch die Erfüllung regulatorischer Vorgaben als wesentlich sicherer als die Vorgänger der ICO-Finanzierung.

Unternehmen, die diese Variante der Kapitalbeschaffung in ihre Investitionsplanung einbauen und am Markt teilnehmen möchten, benötigen dafür eine zukunftsfähige STO-Software. Ein Security Token wird auch als Asset Token bezeichnet, da er unmittelbar einem handelbaren Vermögenswert und den jeweiligen Wertpapiervorschriften entspricht. Eine Handelsplattform, mit der ein Unternehmen tätig wird, muss entsprechend alle erforderlichen Funktionalitäten abbilden.

Die in Mainz ansässige CPI Technologies GmbH bietet eine leistungsfähige Blockchain- und Finanzsoftware, die bei Bedarf auch auf Hochsicherheits-Servern gehostet werden kann. Monitoring, Maintenance und andere Leistungen können auch direkt von den erfahrenen Spezialisten übernommen werden. Neben der Blockchain-Entwicklung, der Krypto-Handelsplattform und einer Payment-Provider-Lösung für das einfache Einsammeln von Kryptowährungen haben die Entwickler von Beginn an mit einem eigenen Team von Marketing-Spezialisten zusammengearbeitet. Damit bietet CPI Technologies ein nahtloses und effizientes Marketing an, um das Business voranzutreiben und Investoren aufmerksam zu machen - auf vielen und vielseitigen Vermarktungskanälen und mit Zugang zu Märkten in der ganzen Welt.

Marvin Steinberg und Maximilian Schmidt haben CPI Technologies gegründet und das Unternehmen zur größten und erfolgreichsten STO-Agentur im europäischen Raum aufgebaut. CPI Technologies hat Unternehmen bereits dabei geholfen, rund 250 Millionen Euro zu generieren.

Steinberg und Schmidt im Interview

Marvin Steinberg und Maximilian Schmidt

Marvin Steinberg und Maximilian Schmidt

Was zeichnet CPI Technologies aus?

Schmidt: Wir führen mit unseren Lösungen unsere langjährige Expertise aus den Bereichen Marketing und IT zusammen. Uns zeichnet aus, dass unsere Teams aus diesen Bereichen immer in enger Abstimmung gemeinsam an den Projekten arbeiten. Dadurch werden IT und Marketing so kombiniert, dass sie zum Erfolg unserer Kunden führen. Mit unserem großen Netzwerk tauschen wir uns darüber hinaus zu aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Cryptoexchanges (Binance, HitBTC, OKEx) und Coinmarketcap aus und lassen dieses Insider-Wissen in unsere Arbeit fließen.

Das Alleinstellungsmerkmal von CPI Technologies besteht darin, dass Sie und Ihr Unternehmen nicht nur ein komplettes Blockchain-Softwaresystem für Ihre Kunden einrichten, sondern zusätzlich auch einen ROI in nur ein bis zwei Monaten erzielen können. Wie erreicht man das?

Steinberg: Wir helfen Unternehmen durch STOs, Gelder von Investoren einzusammeln und so ein großes Budget für die Umsetzung ihrer Ideen zu schaffen. Dadurch schaffen unsere Kunden es, Marktführer in ihrem Bereich zu werden oder ihre Marktführerschaft weiter auszubauen. Am Anfang jedes Projekts steht eine selektive Analyse, sodass wir die Erfolgsaussichten so konkret wie möglich einschätzen können - dadurch können wir stolz von uns behaupten, dass 100 Prozent unserer Projekte erfolgreich waren.

Schmidt: Wir sind auch schon auf Projekte gestoßen, deren Erfolg eher unwahrscheinlich war. Mit einigen kleinen Stellschrauben konnten wir den Unternehmen helfen, Kosten zu reduzieren, höhere Gewinne zu erzielen und ihr Projekt somit doch noch zum Erfolg zu führen. IT und Marketing führen nur in Kombination zu langfristigen und nachhaltigen Erfolgen - dafür sorgen wir.

Sie sagen selbst, Sie haben sich dazu entschlossen, den Fokus stärker auf STOs zu legen und nicht allein auf ICOs. Wann und wie haben Sie dies erkannt?

Schmidt: Wer in den letzten Jahren den Markt beobachtet hat und sich einmal genau angeschaut hat, was für ICOs da gestartet wurden, mit welchem Konzept und welchen Leuten, hat irgendwann selbst verstanden, dass dies nicht die Zukunft sein kann. Viele Leute haben sich beispielsweise zentraler Geschäftsmodelle bedient, einen Coin hierfür erstellt, dessen einzige Verwendung für die Inanspruchnahme des Geschäfts dezidiert. Das ist weder der Sinn von Blockchain noch von Dezentralen Systemen. Der freie Besitz und Transfer von Vermögenswerten über die Blockchain wurde erstmalig von Bitcoin ins Leben gerufen. STOs und Asset Tokens sind die Weiterentwicklung dieses Prinzips, jedoch mit Deckung von Werten aus der echten Welt, wie beispielsweise Immobilien, Firmen oder Patente. Hierfür bietet die Blockchain das ideale Framework, um Besitzverhältnisse solcher Assets transparent und sicher abzubilden.

Für welche Unternehmen ist ein STO geeignet?

Steinberg: Interessierte Unternehmen finden auf unserer Website eine Checkliste, die sie ausfüllen können. Wir analysieren dann kostenfrei, ob ein STO infrage kommt oder nicht. Wir nehmen von zehn Anfragen in der Regel nur ein bis zwei an. Hier der Link:

Vielen Dank für das Gespräch.