Dienstleistung

Mehr als Strom: In Ostholstein bieten die Stadtwerke einen Hausnotruf

Stadtwerke stellen sicher, dass Menschen daheim ebenso wie in ihrer Region mit Strom, Gas, Fernwärme und Trinkwasser versorgt sind. Manche Stadtwerke bieten aber nicht nur Strom: In Ostholstein wird zusätzlich ein Notrufsystem offeriert.

Dank Hausnotruf sicher daheim leben

Normalerweise kümmern sich Stadtwerke um die vier Bereiche Strom, Erdgas, Wasser und Wärme. Außerdem sorgen sie dafür, dass Abwässer richtig entsorgt werden. Doch manche Anbieter haben wortwörtlich so viel Energie, dass sie zusätzliche Produkte anbieten, wie beispielsweise einen Hausnotruf. Dieses System garantiert Nutzern sofortige Hilfe im Notfall - und das jeden Tag rund um die Uhr. Gedacht ist es nicht nur für ältere oder alleinlebende Menschen, sondern auch für Paare und Familien mit Kindern. Die Hausnotruftechnik ist ein kleiner Funksender in Form einer Kette oder eines Armbands und funktioniert als Zusatzgerät zum Telefon. Per Knopfdruck auf den Sender erreichen Anwender einen Mitarbeiter der Stadtwerke, der Hilfsmaßnahmen einleitet, etwa indem er eine Vertrauensperson des Hilfsbedürftigen anruft oder den Rettungsdienst beziehungsweise Pflegedienst alarmiert. Sollte der Anrufer nicht in der Lage sein, sich verständlich zu machen, wissen die Mitarbeiter dennoch, wo er lebt, und können ihm so Hilfe schicken.

Sicherheit für Kunden der Stadtwerke

Wer den Notfalldienst nutzen möchte, bucht ein Basispaket, das zum einen den Notrufsender umfasst, über den der Alarm ausgelöst wird, und zum anderen den 24-stündigen Bereitschaftsdienst der Notruf-Servicestelle. Hinzu kommt Hausnotruf-Zubehör, das ein sicheres und unabhängiges Leben ermöglicht. Es umfasst etwa einen Feuerschutz inklusive Temperaturwächter, damit Nutzer daheim auch bei Kerzenschein die Atmosphäre genießen können. Dank des Paniktasters müssen Kunden keine Angst haben, wenn sie die Haustür öffnen. Durch den Zugtaster sichern Bewohner den Raum mit den meisten potenziellen Ausrutschern. Die Aktivitätskontrolle ist ein Bewegungsmelder, der es Anwendern ermöglicht, sich daheim wohl zu fühlen. Speziell Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen bekommen über die Blitzleuchte mit, wenn etwas passiert. Für individuelle Bedürfnisse lassen sich Zusatzleistungen buchen, wie ein zweiter Funksender für Familienangehörige oder ein Rauchmelder zum Feuerschutz.

Anbieter von Strom in Ostholstein ermöglicht schnellen Notruf

Die Stadtwerke Neustadt in Holstein (SWNH) bieten ein umfassendes Sicherheitssystem, das in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitssystemanbieter MEBO Sicherheit realisiert wird. Im Notfall drücken Nutzer auf den Knopf an ihrem Handsender. Umgehend meldet sich ein MEBO-Mitarbeiter, der dann je nach Situation etwa eine Vertrauensperson oder den Rettungsdienst verständigt. Dies gewährleistet eine sofortige Hilfe. Das MEBO-Basispaket ab 60 Cent pro Tag beinhaltet den Notrufsender sowie die 24-Stunden-Bereitschaft der Notrufstelle. Für die Installation des Geräts am Telefonanschluss fällt eine einmalige Gebühr an. Ist bei Stadtwerkskunden sowieso ein Monteurtermin vorgesehen oder sogar schon vereinbart, wird das System an dem betreffenden Tag gratis installiert. Es ist möglich, dass die Pflegekasse die monatlichen Kosten für den SWNH-Hausnotruf übernimmt. Wenn Kunden Hilfe wünschen, um die Kostenübernahme zu beantragen, unterstützt sie auf Wunsch MEBO Sicherheit als Vertragspartner aller Pflegekassen.

Durch den Hausnotruf der Stadtwerke Neustadt in Holstein (SWNH) und der MEBO Sicherheit GmbH leben Kunden daheim geschützt. Das Sicherheitssystem für ältere Menschen, Familien mit Kindern und Singles garantiert sofortige Hilfe im Notfall. Auf Wunsch können zusätzliche Leistungen hinzugebucht werden, etwa ein Rauchmelder oder eine Aktivitätskontrolle.

Empfehlungen
Disclaimer note