Computer & Technik

STUDIUM E-MOBILITäT Ein berufsbegleitendes Studium spezialisiert auf E-Mobilität und Fahrerassistenzsysteme

HECTOR School of Engineering & Management - Technology Business School of the KIT

HECTOR School of Engineering & Management - Technology Business School of the KIT

Absolventen eines neuen Masterstudiums profitieren von einer interdisziplinären Ausbildung. Das Studium zu E-Mobilität und Fahrerassistenzsystemen (Stichwort autonomes Fahren) führt Ingenieurwesen und Management zusammen und bietet eine gute Grundlage für die berufliche Weiterentwicklung.

Webinar zur Spezialisierung E-Mobilität

Webinar zur Spezialisierung E-Mobilität

Ein modernes berufliches Umfeld mit attraktiven Entwicklungsoptionen im Management

Im Kontext von Digitalisierung und Energiewende müssen sich Industrie, Produktion, Wirtschaft und Forschung neuen Aufgabengebieten stellen. Der durchgreifende Kulturwandel ist längst auch im öffentlichen Diskurs angekommen. Täglich wird über das Thema E-Mobilität berichtet. Während schon allerorten Ladesäulen aus dem Boden sprießen und Transporterflotten auf Strom als Antriebsenergie umgestellt werden, müssen parallel noch unzählige technologische und organisatorische Antworten gefunden werden - wobei vielfach noch nicht mal die Fragen wirklich definiert sind.

So müssen sich gerade Ingenieure zunehmend neu orientieren, um mit den Veränderungen Schritt zu halten - haben dadurch aber auch die Chance, sie mit zu beeinflussen. Da neue Antriebsstränge und Entwicklungen in der Elektronik verschiedene Disziplinen zusammenführen, müssen sich auch Mechatroniker, Maschinenbauer und Informatiker den neuen Herausforderungen stellen und in einem systemorientierten Ansatz weiterbilden.

Studium in E-Mobilität

Broschüre Mobility Systems Engineering & Management (PDF)

Studium in E-Mobilität mit dem Master in Mobility Systems Engineering & Management

Das neue Masterprogramm der HECTOR School wartet mit einer innovativen und dynamischen Inhaltsstruktur auf: Ingenieurwesen, Informatik und Managementthemen in einem Berufsbild zu kombinieren, entspricht dem Bedarf von sowohl Konzernen wie auch KMU. Die Branchen reichen dabei von der gesamten Automobilindustrie mit Zulieferern und Dienstleistern über Fahrrad- und Landmaschinen-Hersteller bis zu Elektronikherstellern, klassischen Maschinenbauunternehmen und Software-Häusern. Letztlich muss die komplette Verkehrsinfrastruktur überarbeitet und neu ausgerichtet werden. Mit einem Studium in E-Mobilität und Systementwicklung stoßen Absolventen in einen Zukunftsmarkt, der die planvolle Umsetzung ambitionierter Karriereziele möglich macht.

Im Projekt- und Unternehmensmanagement entsprechende Kompetenzen vorzuhalten und auf die profunden Erfahrungen und technologischen Kenntnisse aus unter anderem dem Ingenieurswesen, der Informatik oder aus den Wirtschaftswissenschaften zurückgreifen zu können, ist das Kernziel im Studium mit dem Schwerpunkt E-Mobilität. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Erweiterung der vorherrschenden Komponentensicht hin zu einem ganzheitlichen, systemorientierten Ansatz. Die Programme sind durch den modularen Aufbau auch in Teilen belegbar und im gesamten Ablauf berufsbegleitend durchführbar. Mit der engen Vernetzung zu Wissenschaft, Forschung und Industrie, die die HECTOR School als Technology Business School des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) bietet, lässt sich das Erlernte unmittelbar im Beruf anwenden.

Masterprogramm der HECTOR School

Mit Studium ins Management

Hohe praxisbezogene und didaktische Kompetenz als Erfolgsfaktor

Als Technology Business School des Karlsruher Instituts für Technologie führt die HECTOR School seit 2005 erfolgreich berufsbegleitende M.Sc.-Programme und Zertifikatskurse in enger Kooperation mit der Industrie durch. Diese befassen sich mit technologischen Neuentwicklungen in Schwerpunktthemen wie Produktion, Information, Finanzen sowie erneuerbaren Energietechnologien, Mobilität und besonders E-Mobilität. Ein Studium in englischer Sprache und ein Schwerpunkt auf praxisorientierter Kleingruppenarbeit sorgen zusätzlich für sehr gute berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten ins Management.

Studium, E-Mobilität und der Karrieresprung in Managementaufgaben - eine berufsbegleitende Weiterbildung ist angesichts der Arbeitsmarktentwicklungen und der sich wandelnden Anforderungen der gesamten Mobilitätsbranche eine lohnenswerte Investition.