Finanzen

Unternehmensbeteiligung mit Sachwertsicherheit und vier bis fünf Prozent Rendite

Sachwerte sind inzwischen für viele Anleger ein gefragtes Investment geworden. In diesem Bereich gibt es allerdings nicht nur Immobilien oder Edelmetalle; auch die sogenannten vermieteten Sachwerte beinhalten diverse Vorteile. Interessant ist für Anleger unter anderem eine Unternehmensbeteiligung mit Sachwertsicherheit, die eine Rendite zwischen vier und fünf Prozent im Jahr verspricht.

Geldanlage in vermietete Sachwerte mit direktem Eigentum

Unternehmensbeteiligung mit Sachwertsicherheit und vier bis fünf Prozent Rendite
LKW-Container werden auch Wechselkoffer genannt. Das Wechseln der beladenen Container von einem LKW (inkl. Anhänger) auf einen anderen kann vom Fahrer überall ohne Kran vorgenommen werden

Vermietete Sachwerte sind eine Mischform von Unternehmensbeteiligungen. Die Geldanlage weist sowohl Forderungsrechte als auch Sachwert-Eigentum auf. Durch ein Investment in vermietete Sachwerte überlässt der Anleger einem Unternehmen aus Deutschland, Europa oder außerhalb von Europa sein Kapital. Im Gegenzug gehört ihm der Sachwert während eines Zeitraums von zwei bis sieben Jahren. Zusätzlich fließen fest vereinbarte Mieteinnahmen zu und am Ende der Laufzeit wird der Sachwert zurückgekauft. Die Unternehmen sorgen vollumfänglich für Unterhalt, Disposition, Versicherung, Austausch etc. Der Anleger braucht sich um nichts zu kümmern.

Netto bleiben für Anleger Renditen von vier bis fünf Prozent jährlich. Die auf Sachwerte spezialisierte Rinca GmbH ist im engen Kontakt mit den Unternehmen und berät Investoren in allen Belangen.

Wer mietet welche Sachwerte?

Doch wer mietet diese Sachwerte und welche Arten von Sachwerten werden überhaupt gemietet? Als Mieter treten in erster Linie deutsche Mittelstandsunternehmen, die deutsche Großindustrie, internationale börsennotierte Logistiker sowie deutsche und europäische Großlogistiker am Markt auf. Die gemieteten Sachwerte sind absolut betriebsnotwendige Wirtschaftsgüter.

Warum mieten Unternehmen Sachwerte (bzw. Wirtschaftsgüter)?

Der Vorteil besteht für diese Unternehmen insbesondere darin, dass die gemieteten Sachwerte rasch und unkompliziert genutzt werden können. Bis Kredite und andere Finanzierungen zur Verfügung stehen, dauert es oft Monate. Die jeweiligen Mieten sind sofort in vollem Umfang in der Gewinn- und Verlustrechnung abzugsfähig, was für eine Bilanz- und Bonitätsverbesserung sorgt.

LKW-Container profitieren vom Boom im Online-Handel

Unternehmensbeteiligung
Die Investition in Wechselkoffer (LKW-Container) profitiert von der hohen Nachfrage nach Paketzustellungen. Über 53 Millionen Deutsche kaufen Waren im Internet. Tendenz steigend

Zu den klassischen Sachwerten, die als vermietete Sachwerte genutzt werden, gehören insbesondere LKW-Container, auch Wechselkoffer genannt. Wechselkoffer transportieren das stark steigende Paket- und Sendungsvolumen. Da der Online-Handel boomt, ist die Nachfrage nach entsprechenden LKW-Containern hoch. Allein in Deutschland werden jährlich über drei Milliarden Pakete und Sendungen ausgeliefert - jährliche Steigerungsraten von fünf Prozent sind in diesem Bereich normal.

Da Wechselkoffer einfach auf- und abladbare Transportcontainer sind, bringen sie den Sendungs- und Paketlogistikern große Effizienzvorteile. Die Pakete werden rasch und kostengünstig ausgeliefert. Kein Wunder, dass in Europa über 250.000 Wechselkoffer im Einsatz sind.

Anleger können ab ca. 6.000 Euro in einen gebrauchten Wechselkoffer investieren. Die Mieteinnahmen erfolgen monatlich, während der Laufzeit von fünf Jahren. Zusätzlich kommen die Anleger in den Genuss eines Sonderkündigungsrechtes ab dem dritten Laufzeitjahr. Nach Ablauf von 24 Monaten kann im Härtefall (zum Beispiel Berufsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit, Erwerbsfähigkeit u. Ä.) ohne zusätzliche Kosten die Geldanlage beendet werden. Die Rendite beträgt mindestens 4,4 Prozent p.a. Informationen zu LKW-Container Geldanlage anfordern

Industrie-LED sorgen für optimale Lichtverhältnisse

Unternehmensbeteiligung
Industrie-LED ersetzen veraltete Quecksilberdampflampen. Als Geldanlage profitiert der Investor vom Eigentum am Sachwert und von regelmäßigen Mieteinnahmen von deutschen Unternehmen

Ein weiteres Beispiel von Sachwert ist die Miete von Industrie-LED, welche eine hochwertige und zuverlässige sowie energiesparende Lichtquelle für zahlreiche Industriebetriebe in deren Produktionshallen sind. Produktionshallen mit Höhen von bis zu 30 Metern, ganzjährigem Schichtbetrieb und hohen Temperaturen verlangen nach besten Leuchtmitteln. Die LED-Beleuchtung spart bis zu 70 Prozent Strom ein und reduziert den CO2-Ausstoß.

Erst ein Fünftel aller deutschen Industriebetriebe hat auf LED umgerüstet. Da die Produktion von veralteten Quecksilberdampflampen seit 2015 EU-weit untersagt ist, drängt zusätzlich die Zeit.

Ab einer Summe von rund 7.500 Euro erwirbt der Anleger bereits installierte und vermietete Industrie-LED. Die Mieteinnahmen gehen quartalsweise auf seinem Konto ein. Am Ende der Vertragslaufzeit von fünf oder sechs Jahren findet der Rückkauf der LEDs statt. Die Rendite beträgt mehr als fünf, in seltenen Fällen sechs Prozent. Informationen zu Industrie-LED Geldanlage anfordern

Rinca GmbH vermittelt Unternehmensbeteiligung in vermietete Sachwerte

Wer als Anleger von den Vorteilen des Investments in vermietete Sachwerte profitieren und so eine Unternehmensbeteiligung tätigen möchte, findet in der Rinca GmbH einen kompetenten Ansprechpartner. Der Finanzanlagenvermittler ist seit 2010 Spezialist im Bereich Sachwerte und von dieser Mischform von Unternehmensbeteiligungen begeistert.

"Industrie-LED und Wechselkoffer sind Geldanlagen vor unserer Haustür. Diese Sachwerte werden hauptsächlich in Deutschland verwendet, was die Sicherheit erhöht", erläutert Jean-Paul Messerli, Geschäftsführer.

Die Rinca GmbH ist darauf spezialisiert, renditestarke Sachwerte mit kurzen und mittelfristigen Laufzeiten zu vermitteln. Schon seit Unternehmensgründung ist die Rinca GmbH erfolgreich in diesem Markt aktiv, sodass Anleger über den Finanzanlagenvermittler eine passende Unternehmensbeteiligung durch mobile Sachwerte wählen können.

Eine Unternehmensbeteiligung durch den Erwerb vermieteter Sachwerte ist eine inflationsgeschützte, stabile und renditeorientierte Anlageform. Über den Finanzanlagenvermittler Rinca haben Anleger die Gelegenheit, von den Vorteilen eines Investments in Sachwerte zu profitieren.

Empfehlungen
Disclaimer note