ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Dienstleistung

VERSICHERUNGSMAKLER WERDEN Wie kann ich Versicherungsmakler werden?

Selbstständige Versicherungsmakler agieren unabhängig und nur im Interesse der eigenen Kunden © DEMV Deutscher Maklerverbund GmbH

Selbstständige Versicherungsmakler agieren unabhängig und nur im Interesse der eigenen Kunden © DEMV Deutscher Maklerverbund GmbH

Warum sich der Wechsel vom Versicherungsvertreter zum Versicherungsmakler lohnt

Sechs häufige Gründe für den Wechsel aus der Ausschließlichkeit in die Selbstständigkeit
Im Unterschied zum Versicherungsvertreter, der im Interesse eines Auftraggebers handelt, ist der Versicherungsmakler grundsätzlich unabhängig von Versicherungsunternehmen. Er entscheidet zum Vorteil seiner Mandanten und ist vertraglich nicht an bestimmte Vorgaben und Richtlinien gebunden. Daher kann er auf eine deutlich breitere Angebotspalette und Tarifvielfalt zurückzugreifen und individuelle Kundenwünsche besser erfüllen.

Ein freier Versicherungsmakler ist vor allem beratend tätig: Er prüft bestehende Versicherungen, zeigt Optimierungsbedarf auf und begleitet den Abschluss neuer Verträge. Das Ziel ist die hohe Zufriedenheit der Mandanten, um Vertrauen für eine langfristige Kundenbindung, Folgeaufträge und Weiterempfehlungen aufzubauen. Neben dieser persönlich erfüllenden Tätigkeit genießt ein freier Versicherungsmakler eine große Selbstbestimmung: Er agiert als verantwortlicher Unternehmer und trifft Entscheidungen so, wie er es für richtig hält. Zudem sind die Courtagen im Maklermarkt höher als bei der Vertretertätigkeit.

So attraktiv der Weg in die Selbstständigkeit ist, er ist kein Selbstläufer

Im Gegensatz zur Ausschließlichkeit gibt es für freie Makler keine Ziel- und Umsatzvorgaben
Zu beachten ist allerdings, dass "Versicherungsmakler" ein erlaubnispflichtiger Beruf mit Zugangsvoraussetzungen ist und die Legitimation seitens der örtlichen Industrie- und Handelskammer benötigt. Hierfür müssen ein Führungszeugnis, ein Sachkundenachweis, ein Nachweis über geordnete Vermögensverhältnisse, eine Vermögensschadenshaftpflicht und weitere Dokumente vorgelegt werden. Zudem ist jeder Versicherungsvermittler verpflichtet, sich unverzüglich nach Beginn der Tätigkeit eintragen zu lassen: Versicherungsunternehmen dürfen nur mit registrierten Maklern zusammenarbeiten.

Hürden warten auch im Zuge der eigentlichen Tätigkeit. Sie betreffen etwa die weitere Zusammenarbeit mit Bestandskunden aus einer Tätigkeit als Vertreter. Um sie wettbewerbsrechtlich konform mitnehmen zu können, sind Vorgaben des Gesetzgebers, der Arbeitsvertrag und gegebenenfalls das Handelsgesetzbuch zu berücksichtigen. Essenziell für freie Vermittler ist der umfängliche Zugang zu hochwertigen Versicherungsprodukten und zu Tools, die bei der Klienten-Beratung helfen, etwa ein Vergleichsrechner oder eine professionelle Recherche-Datenbank. Zudem unterschätzen Berufseinsteiger häufig den administrativen Aufwand: Hier hilft berufsspezifische Software dabei, die Verwaltung der Mandanten zu bewerkstelligen.

Der DEMV liefert das Rundumpaket - inklusive des "Makler-Champions 2021"

Karsten Allesch, Geschäftsführer des DEMV
Etliche Maklerdienstleister fangen diese Probleme ab und unterstützen freie Vermittler auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und im Arbeitsalltag. Einer von ihnen ist der Deutsche Maklerverbund (DEMV) aus Hamburg. Hier können Neumakler - und selbstverständlich auch "alte Hasen" - kostenlos Mitglied werden und von vielen Leistungen profitieren.

Die Maklerbetreuer des DEMV beraten beim Berufseinstieg sowie in Rechtsfragen und empfehlen gegebenenfalls spezialisierte Kanzleien. Sie besitzen langjährige Erfahrung mit den Services und Angeboten von Versicherern und wissen, welche Produkte sich für welche Zielgruppen eignen. Die Mitgliedschaft eröffnet den Zugang zu breiten Portfolios unterschiedlicher Versicherungsgesellschaften und zu attraktiven Konditionen bei der obligatorischen Vermögensschadenhaftpflicht. Zudem hat der Deutsche Maklerverbund für seine Mitglieder direkte Courtagen mit den Versicherern verhandelt. Direktvereinbarungen mit Gesellschaften können per Knopfdruck beantragt werden - ganz ohne Verwaltungsaufwand.

A propos Verwaltungsaufwand: Der DEMV betreibt mit "Professional works" ein Maklerverwaltungsprogramm, das automatisiertes Kunden- und Vertragsmanagement erlaubt, die Arbeit verschlankt und das Fundament für den Erfolg in der Selbstständigkeit bildet. Aus einer Umfrage unter 2400 Vermittlern ging die Software im großen Vergleich der Fachpublikation "Versicherungsmagazin" als "Makler-Champion 2020 und 2021" hervor.

Über die Plattform können freie Versicherungsmakler auch ihrer vorgeschriebenen Weiterbildungspflicht nachkommen. Der Gesetzgeber sieht hierfür Maßnahmen im Umfang von 15 Stunden pro Kalenderjahr vor. Professional works bietet hierfür kostenlose Schulungen in den Sparten Vorsorge, Krankenversicherung, private und gewerbliche Sachversicherung und Baufinanzierung und arbeitet fachliche, vertriebliche, produktspezifische, rechtliche und regulatorische Themen ab. Die Weiterbildungszeit wird nach dem kostenlosen Testzugang automatisch und vollumfänglich dokumentiert, sodass die gesetzliche Nachweispflicht erfüllt ist.
Für alle, die selbstständige Versicherungsmakler werden möchten, bietet die Mitgliedschaft im Deutschen Maklerverbund umfassende Beratungen, Schulungen, den Zugang zu Produkten sowie Tools und attraktive Courtagen.