ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Dienstleistung

ZAHNTECHNIK LABOR Moderne Zahntechnik im Labor - zwischen Hightech und Handwerk

Dentallabor PerfectSmile in Berlin

Dentallabor PerfectSmile in Berlin

Im zeitgemäßen Zahntechnik-Labor steht die Gipswanne neben dem Präzisionslaser

Bis vor 70 Jahren war Dentaltechnik noch reines Handwerk. Heute arbeitet im fortschrittlichen Labor der Zahntechniker, der in Detailarbeit ein Gipsmodell nach einem Zahnabdruck modelliert, eng mit der Kollegin zusammen, die per dreiachsiger CNC-Fräse eine Prothese anfertigt. Digitale Technologien ergänzen die Arbeit also - doch handwerkliche Perfektion, Wissen und Erfahrung sind weiterhin unverzichtbar, um hochwertige Prothetik anzufertigen.

Denn ohne profundes medizinisches Wissen nützt auch der modernste Scanner, die beste 3D-Software und die präziseste Fräsmaschine nichts. Einen funktionell und ästhetisch befriedigenden Zahnersatz herzustellen, erfordert gründliches Verständnis der Kieferanatomie und der Möglichkeiten sowie der Grenzen von prothetischen Maßnahmen. Hinzu kommt, dass die Anwendung neuer Verfahren und Materialien dank digitaler Technik zwar ein noch exakteres und filigraneres Arbeiten ermöglicht, die Anforderungen an Zahntechniker dadurch aber im gleichen Maß gestiegen sind.

Das ist die Härte - neue Materialien und Methoden der Dentaltechnik

Beispielsweise kann der Werkstoff Zirkoniumoxid gar nicht mit traditionellen technischen Verfahren bearbeitet werden, dazu ist er zu hart. Erst wenn Zahntechniker CAD/CAM-Software anwenden, um die digitalisierten Daten eines Intraoralscanners weiterzuverarbeiten und an eine Fräsmaschine zu senden, kann aus einem Zirkoniumoxidblock ein Vollkeramik-Zahnersatz geschliffen werden. Der zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit, eine ansprechende Ästhetik und eine hohe Belastbarkeit aus.

Neben solchen Hightech-Materialien bieten auch Verfahren wie die Lasertechnologie Lösungen, die für Zahnpatienten in vielerlei Hinsicht vorteilhaft sind: medizinisch, ästhetisch und in puncto Haltbarkeit. Lasertechnik ersetzt das herkömmliche Zusammenlöten unterschiedlicher Metalle in der Prothetik. Veränderungen im Materialgefüge werden dadurch ebenso vermieden wie nachträgliche Verfärbungen oder Unverträglichkeiten seitens des Behandelten.

So überzeugend das klingt, für Zahnarztpraxen stellt sich natürlich immer die Frage, ob ein Zahntechnik-Labor in Deutschland solche Leistungen überhaupt wirtschaftlich anbieten kann.

Effizient arbeitet das Expertenteam eines Berliner Dentallabors

Dentallabor PerfectSmile in Potsdam
Dass es möglich ist, herausragende Zahnprothesen kosteneffizient ausschließlich "made in Germany" zu fertigen, beweist PerfectSmile. Das Dentallabor mit Standorten in Berlin-Lichterfelde und Kleinmachnow setzt moderne Geräte wie die Fräsmaschine Amann Girrbach Ceramill Matik und den Highspeed-3D-Drucker Nextdent 5100 ein, um Zahnersatz hoher Qualität zeitsparend herzustellen, bei realistischen Kosten: orientiert an den Preislisten der Krankenversicherungen.

Das Team um qualifizierte Zahntechnikermeister besitzt über 15 Jahre Erfahrung und arbeitet während der hauseigenen Anfertigung der Aufträge perfekt zusammen. Dank reibungsloser interner und externer Kommunikation werden alle Arbeiten zügig erledigt. Reparaturaufträge für Prothesen können in der Regel am selben Tag zurückgeschickt werden, die Herstellung von Zahnkronen und dreigliedrigen Brücken bei digitaler Abformung wird innerhalb eines Tages geleistet, komplexe Arbeiten werden termin- und fristgerecht bedient.

Seit vielen Jahren vertrauen Zahnarztpraxen daher der Qualität, dem Service, der Geschwindigkeit und der Preisgestaltung von PerfectSmile.
Die Kombination aus handwerklicher Expertise und moderner Technologie erlaubt die effiziente Anfertigung von hochwertigem Zahnersatz, wie das Zahntechnik-Labor PerfectSmile seit 15 Jahren beweist.